Huawei Mate 9: 500-MB-Update verbessert Akkulaufzeit und Performance

Her damit !15
Nach dem Update soll das Huawei Mate 9 besser auf Touch-Eingaben reagieren
Nach dem Update soll das Huawei Mate 9 besser auf Touch-Eingaben reagieren(© 2016 CURVED)

Für das Huawei Mate 9 steht ein großes Firmware-Update an, das der Hersteller nun auf den Weg gebracht hat. Trotz seines Umfangs von 511 Megabyte enthält es zwar weder ein Update auf Android 7.1 noch irgendwelche neuen Features, doch soll es The Android Soul zufolge dafür viele bestehende Funktionen verbessern und Fehler beheben.

Wer beispielsweise bisher Probleme mit der Reaktionsfreudigkeit des Bildschirms seines Huawei Mate 9 hat, der darf auf das großes Update besonders gespannt sein. Nach der Installation soll das Display nämlich besser auf Touch-Eingaben reagieren. Außerdem laufe das High-End-Phablet insgesamt schneller, obwohl es gleichzeitig weniger Energie verbrauchen soll, was wiederum der Laufzeit des Akkus zugute käme.

Akku vorher aufladen

Da die neue Firmware mit der Versionsnummer MHA-L29C185B172 recht umfangreich ist, solltet Ihr den Download erst dann starten, wenn Euer Huawei Mate 9 per WLAN mit dem Internet verbunden ist. Außerdem solltet Ihr sichergehen, dass der Akku des Smartphones mindestens halb voll aufgeladen ist, um auch die anschließende Installation unterbrechungsfrei durchführen zu können.

Wie so häufig bei einem Rollout kann es noch etwas dauern, bis Euch Euer Smartphone von selbst darüber in Kenntnis setzt, dass eine neue Firmware zum Download bereitsteht. Solltet Ihr manuell überprüfen wollen, ob Ihr das Update für Euer Huawei Mate 9 bereits herunterladen könnt, dann wechselt in die Einstellungen und tippt unter "Über das Telefon" auf "Systemupdate".

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.