Huawei Mate 9: 500-MB-Update verbessert Akkulaufzeit und Performance

Her damit !15
Nach dem Update soll das Huawei Mate 9 besser auf Touch-Eingaben reagieren
Nach dem Update soll das Huawei Mate 9 besser auf Touch-Eingaben reagieren(© 2016 CURVED)

Für das Huawei Mate 9 steht ein großes Firmware-Update an, das der Hersteller nun auf den Weg gebracht hat. Trotz seines Umfangs von 511 Megabyte enthält es zwar weder ein Update auf Android 7.1 noch irgendwelche neuen Features, doch soll es The Android Soul zufolge dafür viele bestehende Funktionen verbessern und Fehler beheben.

Wer beispielsweise bisher Probleme mit der Reaktionsfreudigkeit des Bildschirms seines Huawei Mate 9 hat, der darf auf das großes Update besonders gespannt sein. Nach der Installation soll das Display nämlich besser auf Touch-Eingaben reagieren. Außerdem laufe das High-End-Phablet insgesamt schneller, obwohl es gleichzeitig weniger Energie verbrauchen soll, was wiederum der Laufzeit des Akkus zugute käme.

Akku vorher aufladen

Da die neue Firmware mit der Versionsnummer MHA-L29C185B172 recht umfangreich ist, solltet Ihr den Download erst dann starten, wenn Euer Huawei Mate 9 per WLAN mit dem Internet verbunden ist. Außerdem solltet Ihr sichergehen, dass der Akku des Smartphones mindestens halb voll aufgeladen ist, um auch die anschließende Installation unterbrechungsfrei durchführen zu können.

Wie so häufig bei einem Rollout kann es noch etwas dauern, bis Euch Euer Smartphone von selbst darüber in Kenntnis setzt, dass eine neue Firmware zum Download bereitsteht. Solltet Ihr manuell überprüfen wollen, ob Ihr das Update für Euer Huawei Mate 9 bereits herunterladen könnt, dann wechselt in die Einstellungen und tippt unter "Über das Telefon" auf "Systemupdate".


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.