Huawei Mate 9: Das sind die neuen Features von EMUI 5

Her damit !36
Die Benutzeroberfläche des Huawei Mate 9 bietet einige neue Features
Die Benutzeroberfläche des Huawei Mate 9 bietet einige neue Features(© 2016 Huawei)

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller auch eine neue Version der Emotion UI vorgestellt, kurz: EMUI. Die fünfte Version dieser Benutzeroberfläche läuft auf Basis von Android 7.0 Nougat und kommt mit einigen Veränderungen daher, um Euch die Bedienung des Smartphones zu erleichtern, wie AndroidAuthority berichtet.

Nutzer von EMUI 5 profitieren so von der Möglichkeit, frei wählen zu können, ob ihre Apps allesamt auf dem Homescreen oder aber im App-Drawer zu finden sein sollen. Letzterer kann wie üblich über ein Icon auf dem Homescreen geöffnet werden. Die Wahl zwischen den beiden Optionen trefft Ihr mit einem einfachen Schalter in den Einstellungen des Huawei Mate 9. Verbesserungen hat Huawei aber auch an den Animationen vorgenommen.

Treffsicher mit Miss-Touch

Einige Animationen beim Huawei Mate 9 sollen im Vergleich zum Vorgänger-Modell nämlich deutlich kürzer sein. Auch dadurch fühlt sich die allgemeine Bedienung womöglich etwas schneller und fließender an. Verkürzt wurde beispielsweise die Animation beim Entsperren des Smartphones. Nachgebessert wurde also an den Stellen, wo Zeit ein wichtiger Faktor ist. Die Geschwindigkeit soll übrigens nach Monaten der Benutzung sogar noch zunehmen können: Die EMUI 5 soll einen Algorithmus enthalten, der Euer Nutzerverhalten auswertet und das Ressourcenmanagement des Smartphones optimiert.

Um Vertippern vorzubeugen, besitzt EMUI 5 auch eine Art "Miss-Touch"-Feature. Bedeutet: Das Huawei Mate 9 soll erkennen, sobald Ihr eine Eingabe auf dem Touch-Screen unabsichtlich ausgeführt habt. Wie gut diese Funktion in der Praxis funktioniert, muss sich allerdings erst noch zeigen. Einen ersten Eindruck vermittelt Euch bereits unser Hands-On. Zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob die Benutzeroberfläche auch für ältere Huawei-Geräte zur Verfügung gestellt wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.