Huawei P9 lite ist offiziell: Das kann der Nachfolger des Bestsellers

Supergeil !22
Das Huawei P9 lite
Das Huawei P9 lite(© 2016 Huawei)

Gute Qualität zum kleinen Preis: Das Huawei P8 lite war zu Recht ein Riesenerfolg. Nun hat der chinesische Hersteller den Nachfolger vorgestellt.

Nach den kürzlich vorgestellten Flaggschiff-Smartphones P9 und P9 Plus erweitert Huawei die P-Serie um ein weiteres Smartphone: das P9 lite. Dazu 5,2 Zoll große Smartphone wird sowohl in einer Single- als auch in einer Dual-SIM-Variante zu haben sein.

Keine Dual-Kamera, dafür ausreichend Leistung

Dem Namen macht das Smartphone alle Ehre und wiegt gerade einmal 147 Gramm und ist dazu mit 7,5 mm relativ schlank. Wie auch bei Vorgänger ist das Gerät mit einem Metallrahmen eingefasst. Eine Dual-Kamera, wie bei den großen Brüdern, kommt beim Lite allerdings nicht zum Einsatz. Dafür schießt die Hauptkamera (f 2.0) Fotos mit 13 Megapixeln. Selfies lösen mit acht Megapixeln auf. Das IPS-Display verfügt über eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit Fotografieren oder Videos drehen noch einfacher und schneller geht, lösen die Kameras auch über den auf der Rückseite des Smartphones integrierten Fingerabdrucksensor aus.

Preise und Verfügbarkeit

Vorinstalliert ist mit Android Marshmallow 6.0 mit Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 4.1. Der 3.000 mAh-Akku soll Sprechzeiten von von bis zu 18 Stunden bei 3G-Nutzung ermöglichen. Angetrieben wird das HUAWEI P9 lite vom hauseigenen Octa-Core-Prozessor HiSilicon Kirin 650 mit vier Kernen à 2,0 GHz und vier Kernen à 1,7 GHz, 64 Bit-Architektur und 3 GB RAM. Der 16 GB große interne Speicher lässt sich über eine microSD-Karte auf bis zu 128 GB erweitern.

Das Huawei P9 Lite ist in der Dual-SIM sowie Single-SIM Version ab Anfang Mai in Weiß für 299 Euro erhältlich. Die Farbvarianten Schwarz und Gold folgen Mitte Mai.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !32Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.