Huawei P9 wird angeblich Anfang 2016 erscheinen

Her damit !23
Der Nachfolger des Huawei P8 könnte im ersten Quartal 2016 erscheinen
Der Nachfolger des Huawei P8 könnte im ersten Quartal 2016 erscheinen(© 2015 CURVED)

Release des Huawei P9 im ersten Quartal 2016: Mit dem Nachfolger des Huawei P8 könnte der Hersteller Anfang 2016 ein neues High-End-Gerät präsentieren. Das Smartphone soll Gerüchten zufolge über ein "Curved-Design" verfügen.

Dabei ist allerdings bislang noch nicht bekannt, ob sich das "Curved-Design" des Huawei P9 auf das Display bezieht, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die chinesische Webseite mobile-dad. Möglich sei es demnach, dass die rückseitigen Kanten des Smartphones angeschrägt sind – oder das Gerät verfügt über mindestens eine Display-Kante wie beispielsweise das Samsung Galaxy S6 Edge, über die Ihr vermutlich Nachrichten abrufen und den Media-Player bedienen könnt, wenn das Hauptdisplay gesperrt ist.

Kirin 950 und Laser-Autofokus

Den Informationen von PhoneArena zufolge soll der Bildschirm des Huawei P9 in der Diagonale 5,2 Zoll messen, also ein ebenso großes Display erhalten wie der Vorgänger. Unklar ist, ob die Auflösung wie beim Huawei P8 ebenfalls 1920 x 1080 Pixel beträgt; oder ob Huawei dem Smartphone in diesem Bereich ein Upgrade auf QHD spendiert.

Als Antrieb soll das Huawei P9 den hauseigenen Kirin 950-Prozessor nutzen, der über acht Kerne verfügt. Dieser Chipsatz kommt auch im erst kürzlich vorgestellten Huawei Mate 8 zum Einsatz – und kann ersten Benchmarks eine hervorragende Performance liefern. Zu den Features des Smartphones könnte ein Fingerabdrucksensor gehören, ein 4 GB großer Arbeitsspeicher sowie eine Dual-Hauptkamera mit Laser-Autofokus.

Auch ein großer Ableger des Huawei P9 ist bereits im Gespräch: Das Huawei P9 Max soll ein 6,2-Zoll-Display besitzen, das in QHD auflöst. Ob Huawei die beiden Smartphones im März 2016 gleichzeitig der Öffentlichkeit vorstellt, ist bisher noch nicht bekannt. Auch Informationen zu einem möglichen Einführungspreis gibt es derzeit noch nicht. Mit den beiden Top-Geräten könnte Huawei 2016 an das erfolgreiche vergangene Jahr anknüpfen.