Huawei ShotX: Smartphone mit Drehkamera kommt nach Deutschland

Her damit !7
Wie beim Honor 7i könnt Ihr beim Huawei ShotX die Hauptkamera nach vorne klappen
Wie beim Honor 7i könnt Ihr beim Huawei ShotX die Hauptkamera nach vorne klappen(© 2015 Huawei)

Release des Huawei ShotX in Europa soll bald erfolgen: Das Smartphone mit der schwenkbaren Kamera soll in Kürze auch in Deutschland erhältlich sein. Bei dem Gerät handelt es sich offenbar um eine angepasste Version des in China als Huawei Honor 7i bekannten Smartphones.

Das Huawei ShotX kann in der oberen Mittelklasse angesiedelt werden und verfügt über ein Display, das in der Diagonale 5,2 Zoll misst, berichtet Winfuture. Die Auflösung des Bildschirms mit IPS-Technologie beträgt 1920 x 1080 Pixel. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone Android 5.1 Lollipop vorinstalliert, das durch die Benutzeroberfläche EMUI 3.1 ergänzt wird.

Rechenleistung und Kamera

Die Ausstattung des Huawei ShotX ist der des Honor 7i tatsächlich sehr ähnlich: Im Inneren beider Geräte ist als Herzstück der Snapdragon 615 verbaut, dessen acht Kerne mit bis zu 1,5 GHz getaktet sind. Als interner Speicherplatz stehen hier wie dort 16 GB zur Verfügung, die bei Bedarf via microSD-Karte erweitert werden können. Unterschiede gibt es beim Arbeitsspeicher: Während im Honor 7i 3 GB RAM zur Verfügung stehen, umfasst der Arbeitsspeicher beim ShotX nur 2 GB.

Ein sehr spezielles Feature des Huawei ShotX ist die schwenkbare Hauptkamera, die eine Auflösung von 13 MP bietet. Diese verfügt über einen Dual-LED-Blitz und ermöglicht neben scharfen Selfies auch Videoaufnahmen in 1080p. Wenn die Schwenkfunktion ähnlich stabil ist wie beim Honor 7i, sollt Ihr die Kamera zwei Jahre lang bis zu 132-mal am Tag drehen können, ohne dass die Vorrichtung beschädigt wird.

Fingerabdrucksensor und Preis

Eine weitere Besonderheit des Huawei ShotX: Der Fingerabdrucksensor befindet sich wie beim Sony Xperia Z5 an der Seite des Gehäuses. Außerdem sollt Ihr mit dem LTE-Smartphone bei Bedarf zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden können. Der Rahmen des 7,8 mm dicken Smartphones besteht aus Metall. Der Akku hat die Kapazität von 3100 mAh, was für eine ordentliche Betriebszeit reichen sollte.

Das Huawei Shot X soll zum Release in den Farben Blau, Gold und Silber erhältlich sein. Ein genaues Datum für die Veröffentlichung hat Huawei bislang nicht bekannt gegeben. Der Einführungspreis für das Selfie-Smartphone beträgt auf dem deutschen Markt 349 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix im Test: Rand­los glück­lich? [mit Video]
Jan Johannsen2
Her damit !8Xiaomi Mi Mix mit viel Display auf der Vorderseite
Riesiges Display, kaum Rand und ein Gehäuse aus Keramik: Xiaomi traut sich beim Xiaomi Mi Mix viel. Ob es sich gelohnt hat, verrät der Test.
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
1
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".