Huawei stellt Honor 8 vor: Günstige Mittelklasse mit Dual-Cam und viel Glas

Her damit !30
Das Honor 8 kann in China auch in Blau vorbestellt werden
Das Honor 8 kann in China auch in Blau vorbestellt werden(© 2016 Huawei)

Huawei hatte schon im Vorfeld eine Enthüllung angeteasert, nun ist das Honor 8 offiziell, wie FoneArena berichtet. Am 11. Juli hat der chinesische Hersteller sein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das von der Ausstattung her dem Huawei P9 ähnelt. Der Preis ist jedoch ein ganz anderer.

Äußerlich erinnert das Honor 8 etwas an ein kompakteres Huawei Mate S mit dem Rahmen eines iPhone 6s. Ein besonderes Design-Element ist jedoch die mit Glas überzogene Rückseite. Hier befindet sich zudem mittig ein Fingerabdrucksensor und eine 12-Megapixel-Dual-Kamera, wie wir sie schon vom Honor V8 und vom Huawei P9 kennen.

P9 mit schwächerem Prozessor

Die übrige Ausstattung im Inneren des Smartphones ist fast exakt die gleiche wie die im Huawei P9. Anstelle des Kirin 955 verfügt das Honor 8 nur über einen Kirin 950-Chipsatz. Wie im deutlich kostspieligeren Huawei-Smartphone löst das 5,2-Zoll-Display aber in Full-HD auf. Die Frontkamera knipst ebenfalls Bilder mit 8 Megapixeln und beide Smartphones sind sowohl mit 32 GB und 64 GB internem Speicher sowie mit 3 GB und 4 GB RAM erhältlich.

Auch der Akku beider Smartphones fasst die gleiche Kapazität von 3.000 mAh und lässt sich in beiden Fällen über einen USB-Typ-C-Port aufladen. Während das Huawei P9 in Weiß, Grau und Goldtönen erhältlich ist, soll das Honor 8 aber auch in bunteren Farbvarianten wie Blau und Pink angeboten werden. Der größte Unterschied zwischen dem frisch vorgestellten Honor-Smartphone und dem P9 ist aber zweifelsfrei der Preis: In China soll das Honor 8 ab dem 19. Juli ab umgerechnet etwa 300 Dollar erhältlich sein, was deutlich unter dem Kostenpunkt des anderen Modells liegt. Wann und ob das neue Smartphone nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Update bein­hal­tet Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben1
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.
Huawei Mate 20 Pro könnte leicht gebo­ge­nes Display besit­zen
Christoph Lübben
Das Mate 10 Pro (Bild) hat eine flache Vorderseite. Das könnte sich beim Nachfolger ändern
Für das Huawei Mate 20 Pro sollen sogenannte flexible Displays zum Einsatz kommen. Womöglich wird der Screen des Smartphones also leicht gebogen sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.