Huawei Watch erst im Herbst: Android Wear ist in China nicht erlaubt

Peinlich !32
Die Huawei Watch soll frühestens im September auf den Markt kommen
Die Huawei Watch soll frühestens im September auf den Markt kommen(© 2015 Huawei)

Wann erscheint die Huawei Watch? Die Smartwatch des chinesischen Unternehmens wird offenbar nicht in naher Zukunft erscheinen. Gerüchten zufolge verzögert sich der Release des Wearables und soll nun zwischen September und Oktober 2015 stattfinden.

Der Grund dafür liegt anscheinend im Betriebssystem der Huawei Watch, berichtet Want China Times. Die Smartwatch nutzt bislang Android Wear – und Dienste von Google sind in China nicht erlaubt. Zwar ist Android Wear kein so offenes Betriebssystem wie Android – dennoch muss Huawei angeblich ein eigenes Betriebssystem auf die Uhr bringen, um sie in seinem Heimatland vermarkten zu können.

Preis startet bei unter 400 Dollar

Die Huawei Watch wurde bereits auf dem MWC 2015 in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert. Zwar hatte Huawei damals kein Release-Datum bekannt gegeben; dennoch ist es für den Hersteller sehr ärgerlich, dass der Marktstart der Smartwatch immer noch nicht stattgefunden hat. He Gang, Kopf von Huaweis Smartphone-Abteilung, sagte nun, dass der Service für den chinesischen Markt optimiert werden müsse. Er rechne frühestens im September mit dem Release des Wearables.

Trotzdem stellt sich die Frage, wieso Huawei das chinesische Verbot von Google-Diensten bei der Entwicklung der Smartwatch nicht berücksichtigt hat. Einen offiziellen Preis für die Huawei Watch hat das Unternehmen bislang ebenfalls nicht bekannt gegeben; Gerüchten zufolge sollen das schwarze und das silberne Modell des Wearables zum Release 387 Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9: Die Huawei-Toch­ter bleibt dem Kopf­hö­rer­an­schluss treu
Michael Keller
Her damit !14Das Honor 9 könnte wie auf diesem Bild aussehen
Entgegen älteren Gerüchte soll das Honor 9 über einen Kopfhöreranschluss verfügen. Zudem mehren sich die Hinweise auf den baldigen Release.
Nintendo Clas­sic Mini verkaufte sich im April besser als PS4 und Xbox
Michael Keller
Supergeil !5Die Retro-Konsole Nintendo Classic Mini verkauft sich besser als erwartet
Die Konsole Nintendo Classic Mini wird nicht mehr produziert – dabei stellten die Verkäufe unlängst sogar PS4 und Xbox in den Schatten.
Kein Surface Pro 5: Micro­soft rüstet das Surface Pro 4 auf
Das Surface Pro soll wie das Surface Pro 4 aussehen
In wenigen Tagen findet ein Microsoft-Event in Shanghai statt. Angeblich wird dann ein Surface Pro 4 mit verbesserter Hardware präsentiert.