Huawei Watch erst im Herbst: Android Wear ist in China nicht erlaubt

Peinlich !32
Die Huawei Watch soll frühestens im September auf den Markt kommen
Die Huawei Watch soll frühestens im September auf den Markt kommen(© 2015 Huawei)

Wann erscheint die Huawei Watch? Die Smartwatch des chinesischen Unternehmens wird offenbar nicht in naher Zukunft erscheinen. Gerüchten zufolge verzögert sich der Release des Wearables und soll nun zwischen September und Oktober 2015 stattfinden.

Der Grund dafür liegt anscheinend im Betriebssystem der Huawei Watch, berichtet Want China Times. Die Smartwatch nutzt bislang Android Wear – und Dienste von Google sind in China nicht erlaubt. Zwar ist Android Wear kein so offenes Betriebssystem wie Android – dennoch muss Huawei angeblich ein eigenes Betriebssystem auf die Uhr bringen, um sie in seinem Heimatland vermarkten zu können.

Preis startet bei unter 400 Dollar

Die Huawei Watch wurde bereits auf dem MWC 2015 in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert. Zwar hatte Huawei damals kein Release-Datum bekannt gegeben; dennoch ist es für den Hersteller sehr ärgerlich, dass der Marktstart der Smartwatch immer noch nicht stattgefunden hat. He Gang, Kopf von Huaweis Smartphone-Abteilung, sagte nun, dass der Service für den chinesischen Markt optimiert werden müsse. Er rechne frühestens im September mit dem Release des Wearables.

Trotzdem stellt sich die Frage, wieso Huawei das chinesische Verbot von Google-Diensten bei der Entwicklung der Smartwatch nicht berücksichtigt hat. Einen offiziellen Preis für die Huawei Watch hat das Unternehmen bislang ebenfalls nicht bekannt gegeben; Gerüchten zufolge sollen das schwarze und das silberne Modell des Wearables zum Release 387 Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge13
Peinlich !57Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Neue Pflich­ten für Droh­nen­be­sit­zer: Das Kenn­zei­chen kommt
Stefanie Enge2
Weg damit !26Drohnen müssen künftig mit einer Plakette versehen werden, auf dem Name und Adresse des Eigentümers festgehalten werden
Verkehrsminister Dobrindt hat neue Pflichten für Drohnenpiloten verfasst, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Peinlich !9Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.