Huaweis eigenes Betriebssystem soll doch nicht ArkOS heißen

Anscheinend soll Huaweis Betriebssystem doch nicht ArkOS heißen.
Anscheinend soll Huaweis Betriebssystem doch nicht ArkOS heißen.(© 2019 Curved)

Steht der finale Name für Huaweis eigenes Betriebssystem jetzt endlich – oder kommt bald schon eine weitere potenzielle Digital-Taufe auf uns zu? ArkOS wurde hoch gehandelt, genauso wie HongMeng OS für den chinesischen Markt. Letztere Spekulation hatte sich als solche in Reinform erwiesen. Doch kaum ist ein Namenskandidat weg vom Fenster, kommt ein neuer auf: Harmony. 

Denn wie Cashys Blog berichtet, habe Huawei beim Intellectual Property Office der Europäischen Union ein eigenes System registriert, das auf den Namen Harmony hört. Eingereicht wurde der Antrag erst vor wenigen Tagen – am 12. Juli. Natürlich bleibt die Frage, ob es sich dabei wirklich um das neue Betriebssystem des chinesischen Handyherstellers handelt und ArkOS damit wieder vom Tisch fällt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass sich die Gerüchte und Spekulationen um den Namen des eigenen OS' als Fehleinschätzung herausstellen.

HongMeng OS sei für das Internet der Dinge vorgesehen

Zuletzt ist das mit dem HongMeng OS passiert, das als Titel des mit Spannung erwarteten Huawei Betriebssystems für den chinesischen Markt gehandelt wurde. Am Ende sei laut Cashy jedoch herausgekommen, dass es sich dabei um ein System für das sogenannte Internet der Dinge handelt.

Auch ein wesentlicher Punkt, der die Zukunft der Tech-Branche noch länger beschäftigen wird – aber eben kein OS als Lösung für die vergangenen Spannungen zwischen den USA und China, unter denen insbesondere Huawei zu leiden hatte.

Huaweis eigenes Betriebssystem: Die Gerüchteküche köchelt immer weiter

Natürlich bleibt es spannend, wie das neue OS von Huawei letztendlich heißen soll – Harmony wäre in unseren doch recht stürmischen Zeiten auch ein ziemlich poetischer und friedlich anmutender Name. Auf der anderen Seite interessiert uns natürlich gleichzeitig brennend, wann das neue Betriebssystem erscheinen wird und vor allem, wie es sich von Android unterscheidet.

Auch dazu hat es in der Vergangenheit schon einige Aussagen gegeben. So haben Experten des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics vorausgesagt, das neu OS käme noch dieses Jahr im vierten Quartal heraus. Außerdem sollen erste Tester verraten haben, was Huaweis neues Betriebssystem von Android unterscheidet.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.
Huawei ohne Google: So soll es beim Mate 30 Pro ausse­hen
Martin Haase
Weg damit !15Die Benutzeroberfläche des Mate 30 wird wohl nicht mehr so aussehen wie beim Mate 20.
Es steht fest. Für das Mate 30 heißt es: Huawei ohne Google. Wie das auf dem Smartphone aussehen wird, zeigt ein Bild, das im Netz kursiert.
Huawei Mate 30 Pro: Dieses Display macht das Galaxy S10 neidisch
Christoph Lübben
Her damit !11Das gekrümmte Display des Galaxy S10 (Bild) wirkt im Vergleich zum mutmaßlichen "Wasserfall"-Screen des Huawei Mate 30 Pro schon beinahe flach
Das Huawei Mate 30 Pro zeigt seine Kurven: Auf einem Bild sollen wir das Smartphone mit einem Display sehen, das Samsung gefallen würde.