Hyundai stellt sein erstes Auto mit CarPlay vor

Derzeit ist CarPlay in aller Munde – nun zeigt Hyundai, wie das erste Modell der Koreaner mit der Apple-Technologie aussehen wird. Noch in diesem Jahr soll das Fahrzeug, das 2015er-Modell des Sonata, im Handel erscheinen.

Auf der New York International Auto Show konnten Besucher sehen, wie Hyundai CarPlay in seinen Fuhrpark integrieren wird. Das erste Auto, das serienmäßig über die Apple-Technologie verfügen wird, soll der neue Sonata sein.  Bereits im Frühsommer wird der Wagen bei den Händlern stehen, kündigte der südkoreanischer Hersteller am Mittwoch in einer Pressemitteilung an.

Allerdings äußerte sich Hyundai weder zum Preis noch zur genaueren Ausstattung. Es ist aber davon auszugehen, dass der Wagen im Vergleich zur Konkurrenz relativ günstig sein wird. Mittlerweile führt Apple Hyundai auf seiner CarPlay-Seite auf, dort werden aktuell auch Volvo, Mercedes Benz, Ferrari und Honda als Partner aufgeführt.

Pioneer will CarPlay zum Nachrüsten anbieten

Mit CarPlay will Apple es Euch ermöglichen, dass Ihr Euer iPhone mit dem Auto verbinden könnt und Inhalte direkt auf einem Fahrzeugdisplay angezeigt werden. Mit dieser Schnittstelle könntet Ihr beispielsweise Musik hören, Telefonate führen oder das Smartphone als Navi nutzen. Dafür muss jedoch nicht zwangsläufig eine komplett neue Hardware für das Auto angeschafft werden: Am Dienstag meldete Pioneer, dass der Audio-Ausstatter seine Autoradios auch nachträglich mit einer CarPlay-Integration versehen wird. Auch Alphine will eine Konsole zum Nachrüsten anbieten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple: High-End-AirPods, On-Ears und neuer HomePod sollen 2019 erschei­nen
Francis Lido
Die AirPods soll es künftig in zwei Ausführungen geben
Apple plant anscheinend eine Audio-Offensive für 2019: Premium-AirPods, On-Ear-Kopfhörer und ein neuer HomePod sollen nächstes Jahr kommen.
MacBook: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Tasta­tu­ren
Lars Wertgen
Bei MacBook und MacBook Pro können Tastaturdefekte auftreten
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen kostenlos. Insgesamt sind neun verschiedene Modelle betroffen.
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Peinlich !6Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.