Im November ist das OnePlus One wieder kurz zu kaufen

Am 17. November habt Ihr für eine Stunde die Gelegenheit, ein OnePlus One zu bestellen
Am 17. November habt Ihr für eine Stunde die Gelegenheit, ein OnePlus One zu bestellen(© 2014 CURVED)

Zweite Chance für eine Vorbestellung: Am 17. November 2014 kann das OnePlus One erneut geordert werden – für den Zeitraum von einer Stunde. Zwischen 16 und 17 Uhr Mitteleuropäischer Zeit erhaltet Ihr die Möglichkeit, Euch für eines der begehrten Smartphones anzumelden.

Wie das Unternehmen OnePlus über seine Internetseite bekannt gab, können interessierte Käufer bereits jetzt die Vorbestellung vorbereiten – auf einer eigens dafür eingerichteten Seite. Dann muss am 17. November um 16 Uhr nur noch auf den "Absenden"-Button geklickt werden, um mit etwas Glück eines der raren Geräte zu erhalten.

OnePlus ist diesmal besser vorbereitet

Bereits im Oktober gab es die Möglichkeit, das OnePlus One zu bestellen; allerdings führte offenbar ein Server-Fehler dazu, dass viele Bestellungen nicht ankamen – und eine Menge Nutzer frustriert waren. Für den zweiten Anlauf gelobt OnePlus Besserung, da sich das Unternehmen besser auf den erwarteten Ansturm vorbereiten wolle.

Nach den Angaben des Herstellers werden die bestellten Einheiten des OnePlus One direkt verschifft, wenn sie vorrätig sein sollten. Auch das Geld würde erst dann abgebucht, wenn sich das Smartphone auf dem Weg zum Kunden befindet. Um sich für die Panne zu entschuldigen, bietet OnePlus offenbar auch Zubehör zu reduzierten Preisen an, das mit dem Smartphone als Bundle bestellt werden kann.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Update auf OxygenOS 4.5.2 verbes­sert Kamera und Blue­tooth
Guido Karsten
Auch die Kamera des OnePlus 5 soll vom Update auf OxygenOS 4.5.2 profitieren
Das OnePlus 5 trifft bei den meisten Nutzern erst in den kommenden Tagen ein. Der Hersteller hat aber bereits ein Software-Update parat.
OnePlus 5 schlägt HTC U11 und Galaxy S8 im Speed­test
Michael Keller3
OnePlus 5
One Plus 5, HTC U11 und Galaxy S8 nutzen den Snapdragon 835. Einem Vergleichstest zufolge sind die Smartphones aber nicht alle gleich schnell.
Asus ZenFone AR im Test: viel Cash für wenig Tango [mit Video]
Marco Engelien1
UPDATEHer damit !22Das Asus ZenFone AR
Das Asus ZenFone AR unterstützt nicht nur Daydream, sondern auch Googles AR-Plattform Tango. Wofür man das braucht, klärt der Test.