Instagram lässt Euch nun auch Aufnahmen im Hoch- und Querformat hochladen

Her damit !7
Instagram lockert seinen Zwang zum Quadratbild etwas auf
Instagram lockert seinen Zwang zum Quadratbild etwas auf(© 2015 CURVED Montage)

Instagram hat eine der größten Änderungen seit dem Start der beliebten App vorgenommen: Damit erlaubt es Euch der Dienst nun erstmals, Bilder und Videos in einem alternativen Format hochzuladen. War das für Instagram typische Quadratformat bislang noch Gesetz, bietet die App Euch laut einem Bericht von Recode nun gleich zwei Alternativen an.

Sicherlich hat der eine oder andere von Euch schon einmal daran gedacht, dass das quadratische Bildformat von Instagram nicht für alle Motive optimal geeignet ist. Während bei Fotos vom Strand beispielsweise ein Panoramablick sinnvoll gewesen wäre, hätte sich für das Urlaubsfoto vom schiefen Turm in Pisa wohl eher das Hochformat angeboten. Das nächste Mal, wenn Ihr in diese Situation kommt, habt Ihr auch die Wahl Eure Bilder und Videos im Panorama- oder Hochformat hochzuladen. Der offizielle Star Wars-Account zeigt bereits, wie es geht und präsentiert einen neuen Teaser-Trailer zu "Star Wars 7 – Das Erwachen der Macht" im neuen Querformat.

Alle Filter funktionieren nun für Videos und Fotos

Die neuen Bildformate gelten aber nicht als Ersatz für das bislang herrschende Quadratformat: Dieses bleibt fürs Erste weiterhin voreingestellt. Etwas schade ist, dass die neuen Formate laut International Business Times nur zur Verfügung stehen, wenn Ihr eigene Bilder hochladen wollt. Die Aufnahme von Fotos und Videos im Quer- oder Hochformat soll direkt innerhalb der Instagram-App noch nicht möglich sein.

Die Filterpalette für Videos und Fotos wird auch erweitert(© 2015 CURVED Montage)

Das Update für Instagram erweitert zusätzlich aber auch die Filterpalette für Videos und Fotos. Eigentlich kommen keine wirklich neuen Auswahlmöglichkeiten hinzu, jedoch haben die Entwickler entschieden, dass Filter, die bisher exklusiv auf Fotos oder Videos angewendet werden konnten, nun auch für die jeweils andere Gattung zur Verfügung stehen sollen. Das Update für Instagram wird schrittweise ausgerollt. Es könnte daher sein, dass die Änderungen noch nicht bei jedem angekommen sind.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
FaceApp lässt Selfies lächeln, altern oder das Geschlecht ändern
Jan Johannsen2
FaceApp verändert Gesichter.
Die Selfie-Masken von MSQRD und die AR-Linsen von Snapchat sind nur der Anfang: FaceApp lässt Selfies lächeln, ändert das Alter und das Geschlecht.