Instagram bietet nun Übersetzungen innerhalb der App an

Ab Juli 2016 könnt Ihr innerhalb von Instagram Texte übersetzen lassen
Ab Juli 2016 könnt Ihr innerhalb von Instagram Texte übersetzen lassen(© 2015 CURVED Montage)

Das soziale Netzwerk für Bilder erhöht die Verständlichkeit: Wie Instagram auf seiner Support-Seite ankündigt, soll die App eine Übersetzungsfunktion erhalten. Das Feature soll demnach schon in naher Zukunft zur Verfügung gestellt werden.

Bald können die 500 Millionen Nutzer von Instagram Texte unter Bildern, aus Kommentaren oder auch Nutzerprofilen innerhalb der App direkt übersetzen lassen. Somit müsst Ihr Geschriebenes aus anderen Sprachen nicht mehr umständlich kopieren und in ein anderes Übersetzungsprogramm eingeben. Künftig soll unter entsprechenden Abschnitten die Option "Übersetzung anzeigen" auftauchen, mit der Ihr die Texte übersetzen lassen könnt.

Rollout beginnt im Juli

Instagram übersetzt die Texte automatisch in die Sprache, die Ihr für Euer Profil ausgewählt habt. Das soziale Netzwerk weist darauf hin, dass zum Release des Features nicht sofort alle Sprachen unterstützt werden. Sollte ein Textabschnitt in einer nicht unterstützten Sprache erscheinen, kann er leider auch nicht in Eure Sprache übertragen werden. Außerdem gibt es die Funktion offenbar nur für neue Kommentare, Bildunterschriften und Profileinträge; ältere Einträge würden ebenfalls nicht übersetzt.

Das Feature soll laut Instagram bereits im kommenden Monat für die Apps unter iOS, Android und Windows ausgerollt werden, also im Juli 2016. Mit der Einführung des Übersetzungs-Features schließe das Bilder-Netzwerk zu Twitter und Facebook auf, berichtet The Verge. Beide Konkurrenten bieten die automatische Übersetzung von Textabschnitten bereits seit einer Weile an.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Honor BFF: Dieses Smart­phone macht Euch stän­dig Kompli­mente
Supergeil !6Das Honor-Produktpallette wird demnächst um ein einfühlsames Modell erweitert: das Honor BFF
Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat unterstützt von U-DaBEST das Honor BFF vorgestellt. Das Gerät verfügt über außergewöhnliche Features