Werbung auf Instagram erreicht jetzt auch Deutschland

Weg damit !9
Instagram schaltet jetzt auch Werbeanzeigen in Deutschland
Instagram schaltet jetzt auch Werbeanzeigen in Deutschland(© 2015 CURVED)

Es ist so weit: In den kommenden Wochen müssen sich Instagram-Nutzer auch hierzulande auf gesponsorte Posts einstellen. Wie allfacebook.de berichtet, klärt die zu Facebook gehörige Bilder-Plattform seine Nutzer bereits über die kommende Werbung auf.

Die Instagram-Nutzer unter Euch müssen sich mental auf Werbeanzeigen in ihren Foto-Streams einstellen. Denn das, was in den USA und in Großbritannien schon längst zum alltäglichen Instagram-Bild gehört, erreicht jetzt auch Deutschland: die "Sponsored Posts". Betreffende Beiträge sind mit einem "Gesponsort" in der oberen rechten Ecke des Bildes versehen. Ein Klick an dieser Stelle liefert dann mehr Informationen über das Unternehmen zutage, welches sich hinter der Anzeige verbirgt.

Nutzerverhalten soll Instagram-Werbung beeinflussen

Da Werbung bei den meisten Leuten generell eher schlecht ankommt, bemüht sich Instagram bereits vorab darum, potenziell erregte Gemüter zu beruhigen. So soll es zum Start lediglich Anzeigen von einigen wenigen Unternehmen geben, die auf dem Bilder-Portal schon erfolgreich sind. Dadurch sollen die Werbeschaltungen in Euren Foto-Stream sowohl kreativ als auch interessant sein. Zudem könnt Ihr jede Anzeige mit einem Klick sofort verschwinden lassen.

Was vielen allerdings dennoch nicht schmecken dürfte, ist die Tatsache, das Instagram auf personalisierte Werbung setzen wird. Dabei soll das Nutzerverhalten bei Facebook und Instagram in die jeweiligen Anzeigen einfließen. In den kommenden Wochen erfolgt die schrittweise Einführung der Werbeanzeigen von ausgewählten Unternehmen. Im Laufe der Zeit dürfte sich das Werbevolumen allerdings wohl noch deutlich erhöhen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten4
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.