Instagram stellt Feed-Sortierung um

Weg damit !22
Instagram führt bald den neuen Feed ein – ohne wenn und aber
Instagram führt bald den neuen Feed ein – ohne wenn und aber(© 2014 Instagram, CURVED Montage)

Automatisch statt chronologisch: Instagram-Nutzer bekommen bald eine neue Feed-Sortierung zu Gesicht, wie im Blog des sozialen Netzwerks zu lesen ist. Bereits im März hatte das Unternehmen angekündigt, dort künftig nicht mehr alle Bilder anzuzeigen, sondern nur die Wichtigsten. Welche, das entscheidet ein Algorithmus.

Entgehen einem dann nicht aber zahlreiche Bilder? Laut Instagram ist das Gegenteil der Fall: Im Schnitt würden Instagram-Mitglieder rund 70 Prozent des eigenen Feeds verpassen, da die Flut an Bildern und Videos einfach zu groß ist. Ein eingeschränkter Nutzerkreis bekam testweise den automatischen Feed angezeigt, was zu einer höheren Kommunikationsbereitschaft geführt habe. Die Tester vergaben mehr Likes, schrieben mehr Kommentare und waren generell aktiver in der Community, heißt es im Blog.

Neuer Feed anscheinend nicht optional

Instagram verspricht, dass Ihr auch nach der Feed-Umstellung keine wichtigen Beiträge Eurer besten Freunde verpasst, egal wie vielen Mitgliedern Ihr folgt. Die Videos Eurer Lieblingsband sollen Euch ebenfalls nicht entgehen. Der Rollout des neuen Feeds ist für die nächsten Monate geplant, offenbar soll das Update nach und nach immer mehr Nutzern bereitgestellt werden. Einen konkreten Termin gibt's nicht. Im Gegensatz zu Twitters automatischem Feed sieht Instagram vorerst anscheinend keine Einstellung vor, die eine Umstellung auf die alte Sortierung erlaubt.

Als Instagram erstmals im März die Pläne für die Feed-Änderungen offenlegte, reagierten viele Nutzer zunächst panisch. Sie forderten Freunde und Follower auf, man solle wie bei Facebook Benachrichtigungen einschalten, doch war diese Option nach gar nicht integriert. Auch jetzt kündigen manche Kommentare im Blog schon an, dem Netzwerk den Rücken zu kehren, sollte das neue Feature ausgerollt werden. Es bleibt abzuwarten, wie die Community als Ganzes den neuen Feed aufnimmt.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.