iOS 10.2.1: Neugestaltete Emojis halten mit Entwickler-Beta 2 Einzug

Her damit !5
Nach "Herz" bekommt iMessage mit iOS 10.2.1 offenbar weitere Effekte spendiert
Nach "Herz" bekommt iMessage mit iOS 10.2.1 offenbar weitere Effekte spendiert(© 2016 CURVED)

Apple hat die zweite Beta-Version von iOS 10.2.1 für Entwickler freigegeben – knapp eine Woche nach der Veröffentlichung der ersten Fassung. Wie 9to5Mac berichtet, sind nicht nur Bugfixes enthalten, sondern auch eine Handvoll neu gestalteter Emojis sowie einige neue iMessage-Effekte.

Der aktuelle Build trägt demnach die Bezeichnung 14D15 und dürfte in wenigen Tagen auch für die Allgemeinheit ausrollen. Welche Emojis tatsächlich in einem neuen Design erstrahlen, lässt 9to5Mac hingegen unerwähnt. Das Gleiche gilt für die iMessage-Effekte. Mit der finalen Version von iOS 10.2 führte Apple mit "Funkenregen" und "Herz" bereits zwei neue Möglichkeiten ein, einen Chat mit Animationen zu versehen.

Download nur 61 MB groß

Wie es scheint, sind also neue Effekte in Arbeit, die mit dem finalen Release von iOS 10.2.1 Einzug halten werden. Einige Emojis durchliefen mit fortschreitender Beta-Version bis zum Launch von iOS 10.2 ebenfalls schon Redesigns, etwa der Pfirsich, der inzwischen wieder stärker an einen Hintern erinnert. Weitere Änderungen haben die Tester bislang nicht ausmachen können, wobei tiefgreifendere Neuerungen ohnehin eher für iOS 10.3 zu erwarten sind.

Der Download ist den Kommentaren zufolge nur 61 MB groß – für ein iOS-Update vergleichsweise gering. Der Fokus scheint daher auch weiterhin auf Bugfixes und sonstigen Fehlerbehebungen zu liegen. Einen konkreten Termin für die fertige Version von iOS 10.2.1 gibt es noch nicht, das gilt auch für die bislang auf die USA beschränkte TV-App, die erstmals mit iOS 10.2 verfügbar gemacht wurde.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Pay: Alles über unter­stützte Geschäfte und Banken
Christoph Lübben
Mobiles bezahlen, Handy, Shop
Apple Pay ist endlich in Deutschland verfügbar. Bislang unterstützen nur einige Banken und Dienstleister das Feature. Dafür umso mehr Geschäfte.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.
So rich­tet ihr Apple Pay ein
Francis Lido
Nach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Apple Pay steht nun auch in Deutschland zur Verfügung. Wir erklären euch, wie die Einrichtung auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.