iOS 10.2 Beta 2 beinhaltet erstmals Apples TV-App

Supergeil !7
Mit iOS 10.2 kommt ein eigenes Widget für die Video-App
Mit iOS 10.2 kommt ein eigenes Widget für die Video-App(© 2016 CURVED)

Apple rollt iOS 10.2 in der zweiten Beta aus: Entwickler können die neue Version des nächsten kleinen Updates also bereits ausprobieren. Vermutlich wird Apple die Beta 2 in naher Zukunft auch für registrierte private Tester zur Verfügung stellen.

Der Unterschied der zweiten Beta von iOS 10.2 zur Beta 1 ist die Integration der neuen TV-App, berichtet AppleInsider. Diese soll das Finden von Sendungen und Filmen und den Zugang erleichtern. Vermutlich enthält die Beta 2 außerdem Bugfixes und kleine Verbesserungen. Wenn der Nachfolger von iOS 10.1 für alle Nutzer von iPhone, iPad und iPod Touch erscheint, können sich diese vor allem über neue Emojis freuen, die alle auf dem Standard Unicode 9.0 basieren. Zu den neuen Symbolen gehören zum Beispiel eine startende Rakete, ein Satellit, eine Seilbahn und diverse Flugzeuge.

tvOS-Beta ohne TV-App

Weitere Neuerungen, die Euch mit dem Update auf iOS 10.2 erwarten, sind beispielsweise ein eigenes Widget für die Video-App und drei neue Hintergrundbilder, die Tropfen in verschiedenen Farben zeigen. Außerdem soll die Aktualisierung das Annehmen eines Anrufes über den Home Button ermöglichen und ein Feature zum Speichern von Filtern für die Kamera-App mitbringen. Außerdem könnt Ihr offenbar Songs in Apple Music wieder mit Sternen bewerten. Diese Möglichkeit war mit dem Release von iOS 10 verschwunden.

Parallel hat Apple auch Beta 2-Versionen für tvOS 10.1 und watchOS 3.1.1 veröffentlicht. Im Gegensatz zur zweiten Beta von iOS 10.2 enthält die neue tvOS-Beta aber noch nicht die TV-App, die eigentlich vor allem für die Nutzung auf und mit dem Apple TV gedacht ist. Alle Neuerungen der ersten Beta, die vor genau einer Woche erschienen ist, haben wir für Euch in einer Übersicht mit Bildergalerie zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido3
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.