iOS 10.2 Beta 2 nun auch für registrierte Tester erhältlich

Die neuen Hintergrundbilder von iOS 10.2 sind auch weiterhin enthalten
Die neuen Hintergrundbilder von iOS 10.2 sind auch weiterhin enthalten(© 2016 CURVED)

Mittlerweile beträgt die Wartezeit zwischen dem Release der geschlossenen Beta und der Public Beta nur noch selten mehr als einen Tag. Auch die iOS 10.2 Beta 2 hat Apple daher nun einen Tag nach der Veröffentlichung der Vorabversion für registrierte Entwickler für die Öffentlichkeit freigegeben.

Um die zweite Public Beta von iOS 10.2 herunterzuladen, müsst Ihr Euch lediglich bei Apples Beta Software-Programm anmelden. Sowohl die Registrierung als auch der Download sind dabei kostenlos. Die neue Vorabversion bringt dabei nicht nur Verbesserungen gegenüber der ersten Beta mit, sondern auch wieder ein paar frische Features.

Wortvorschläge, Notsignal und Co.

Eine auffällige Veränderung in der iOS 10.2 Beta 2 ist beispielsweise die neue Anzeige für Wortvorschläge, während Ihr auf der virtuellen Tastatur des iPhone oder iPad tippt. Hier werden nicht mehr mehrere in einer Zeile oberhalb des Keyboards zur Auswahl gestellt, sondern nur noch eine Empfehlung direkt an der Stelle, an der Ihr gerade schreibt, eingeblendet.

Ebenfalls neu ist die Notruf-Funktion, die manche vielleicht schon von der Apple Watch kennen. Sie kommt mit der iOS 10.2 Beta 2 auch auf das iPhone. Das Signal könnt Ihr in einer gefährlichen Situation auslösen, indem Ihr fünfmal schnell hintereinander die Standby-Taste drückt. Auch Apples neue TV-App soll in der neuen Version enthalten sein. Sie ist aber offenbar nicht Teil der in Deutschland veröffentlichten Ausgabe von iOS.


Weitere Artikel zum Thema
Die iOS 11 Public Beta steht für iPhone und iPad zum Down­load bereit
Jan Johannsen
iOS 11 bringt unter anderem ein neu gestaltetes Kontrollzentrum mit.
Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Damit können jetzt alle das neue Betriebssystem ausprobieren – auf eigene Gefahr.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.