iOS 10.2 Beta 3 veröffentlicht

Her damit !14
Die Kamera-App von iOS 10.2 kann sich Eure letzte Einstellung merken.
Die Kamera-App von iOS 10.2 kann sich Eure letzte Einstellung merken.(© 2016 CURVED)

Apple hat die dritte Betaversion von iOS 10.2 veröffentlicht – und zwar nicht nur für registrierte Entwickler, sondern auch bereits als Public Beta für alle anderen Nutzer. Die neue Ausgabe der Vorab-Software bringt neben einem weiteren iMessage-Effekt noch mehr Veränderungen mit, wie 9to5Mac berichtet.

Schon mit der ersten Beta von iOS 10.2 hat Apple den neuen Celebration-Effekt vorgestellt, der sich wohl ideal für die Festlichkeiten zum nahenden Jahresende anbietet. Mit der dritten Beta des nächsten iOS-Updates kommt nun auch noch der "Love"-Effekt hinzu, der ein großes rotes Herz im Chat anzeigt. Er könnte bereits zum Weihnachtsfest viele Grußbotschaften an Verwandte und Freunde zieren.

Feedback-App ist zurück

Mit der iOS 10.2 Beta 3 feiert außerdem Apples Feedback-App ihre Rückkehr. Sie hat die Aufgabe, Fehlerberichte der Nutzer sowie wichtige Systeminformationen an Apple zu übertragen und so langfristig zur Verbesserung von iOS beizutragen. Die Notruf-Funktion, die bereits von der Apple Watch bekannt sein könnte, ist in der neuen Ausgabe der iOS 10.2-Beta nur noch in Indien verfügbar. In den USA soll Apples neue TV-App nun außerdem die Video-App ersetzt haben.

Die iOS 10.2 Beta 3 kann kostenlos von registrierten Entwicklern und auch anderen Nutzern heruntergeladen werden, die an Apples Beta-Software Programm teilnehmen. Solltet Ihr mit dem Gedanken spielen, die Vorab-Software zu testen, solltet Ihr vor der Installation ein Backup Eurer persönlichen Daten anlegen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.