iOS 10.2 Beta 7 für Entwickler und Public-Beta-Tester veröffentlicht

Her damit !14
Mit iOS 10.2 kommt der sogenannte "Celebrations"-Effekt auf das iPhone
Mit iOS 10.2 kommt der sogenannte "Celebrations"-Effekt auf das iPhone(© 2016 CURVED)

iOS 10.2 könnte noch vor Weihnachten 2016 erscheinen: Apple hat die siebte Beta für Entwickler und Teilnehmer am Beta-Programm zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich schon um die dritte Testversion innerhalb von sieben Tagen – der Rollout für die Allgemeinheit steht also unmittelbar bevor.

Wie schon bei den letzten Beta-Versionen für iOS 10.2 dürfte auch die siebte Ausgabe keine großen Änderungen beinhalten, sondern vor allem Bugs ausräumen und Verbesserungen für die Performance und die Stabilität mitbringen, berichtet 9to5Mac. Die hohe Frequenz an Beta-Releases ist üblicherweise ein Hinweis darauf, dass bald alle Besitzer eines kompatiblen iPhones, iPads oder iPod Touch das Update erhalten. Möglicherweise erfolgt der Rollout für alle Nutzer schon innerhalb der nächsten Woche.

Neue Emojis und TV App

Ein Kern-Feature von iOS 10.2 soll die TV App sein, mit der Ihr künftig auf allen Geräten eine Plattform habt, um nach Sendungen suchen, und um diese ansehen und bewerten zu können. Das Update auf die neue Version des Betriebssystems bietet außerdem eine Vielzahl an neuen Emojis, die auf Unicode 9 basieren und künftig Eure Textnachrichten grafisch verschönern können.

iOS 10.2 bringt außerdem ein exklusives Feature für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus mit: Dabei handelt es sich um drei neue Hintergrundbilder. Alle Nutzer sollen nach dem Update ein Icon angezeigt bekommen, dass die Verbindung des Gerätes mit kabellosen Kopfhörern anzeigt. Vermutlich wissen wir schon in der kommenden Woche mehr – und werden Euch zeitnah nach dem Rollout des Updates über die Änderungen berichten.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido
Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.