iOS 10.3 Beta 6 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

Mit iOS 10.3 können App-Entwickler nach Bewertungen fragen
Mit iOS 10.3 können App-Entwickler nach Bewertungen fragen(© 2017 CURVED)

Die sechste Beta ist da: Apple hat eine neue Vorabversion von iOS 10.3 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Die Testversion des Betriebssystems steht zunächst nur für Entwickler zur Verfügung. Der Release für die Allgemeinheit dürfte nun nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Apple wird iOS 10.3 Beta 6 voraussichtlich in naher Zukunft auch für eingetragene Beta-Tester veröffentlichen, berichtet 9to5Mac. Neue Features sind in der Vorabversion nicht enthalten – der Fokus liegt wie üblich in dieser Phase auf der Beseitigung von Bugs und der Steigerung der Stabilität. Das Update wird unter anderem das "Find my AirPods"-Feature mitbringen, mit dem das Auffinden verloren gegangener Ohrhörer vereinfacht werden soll. Zudem gibt es ein neues Dateisystem, eine übersichtlichere Darstellung der iCloud-Dateien und die Möglichkeit für Entwickler, Nutzer zu Bewertungen von Apps aufzufordern.

Rollout in naher Zukunft

Erst vor wenigen Tagen hat Apple die fünfte Beta von iOS 10.3 veröffentlicht. Die hohe Frequenz an neuen Beta-Versionen ist ein Hinweis darauf, dass der Rollout des Updates für die Allgemeinheit in naher Zukunft erfolgen wird. Da in der Vergangenheit die Anzahl der Beta-Versionen meist auf fünf beschränkt war, deutet alleine die Existenz der sechsten Beta an, dass es bis zum Release nicht mehr lange dauert.

Wenn Ihr bei Apple als Beta-Tester angemeldet seid, solltet Ihr die Beta 6 wie üblich am besten auf einem iPhone oder iPad ausprobieren, das Ihr nicht dringend benötigt, da noch Bugs enthalten sein können. Welche Features iOS 10.3 mitbringt, hat Jan für Euch in einer ausführlichen Übersicht zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
"Pssst!": Siri könnte in Zukunft auch flüs­tern
Guido Karsten
Siri weiß womöglich in Zukunft, wann sie besser leise antworten sollte
Damit Siri Sprachbefehle versteht, reden wir eher laut und deutlich mit ihr. Womöglich können wir aber mit Apples KI-Assistenz bald auch flüstern.
iPhone X: iOS-Update soll Auto­fo­kus-Problem behe­ben
Francis Lido
Die Kameras der neuen iPhone sollen durch iOS 11.2.1 wieder fokussieren können
iOS 11.2.1 soll ein Problem mit der Kamera des iPhone X beheben. Die Installation der Vorgängerversion führte offenbar zu einem Autofokus-Bug.
Spotify und Deezer haben ein Problem mit Apple
Francis Lido8
Bei Spotify-Abo-Abschlüssen über den App Store verdient Apple mit
Spotify hat die EU-Kommission offenbar erneut aufgefordert, gegen Apple vorzugehen. Die Kalifornier sollen ihre Marktstellung ausnutzen.