iOS 10 ist jetzt auf 87 Prozent der Geräte angekommen

Peinlich !11
iOS 10 ist auf den meisten iPhones angekommen
iOS 10 ist auf den meisten iPhones angekommen(© 2016 CURVED)

Die Verbreitung von iOS 10 ist ein Erfolg: Kurz vor dem Release des Nachfolgers befindet sich die derzeit aktuelle Version des Betriebssystems auf 87 Prozent der aktiven Geräte. Stand: 28. Juli 2017. Von solchen Zahlen kann Android weiterhin nur träumen.

Neun Prozent der aktiven Einheiten von iPhone, iPad und iPod touch sollen noch mit iOS 9 laufen, wie aus Apples entsprechender Webseite für Entwickler hervorgeht. Nur noch drei Prozent der Geräte nutzen demnach eine ältere Version des Betriebssystems. Somit ist iOS 10 mittlerweile auf knapp jedem neunten iOS-Gerät angekommen – rund einen Monat vor der Veröffentlichung des Nachfolgers iOS 11.

Android Nougat verbreitet sich nur langsam

Anders sieht es derweil im Android-Lager aus: Laut PhoneArena nutzen gerade einmal 11,5 Prozent aller aktiven Android-Geräte die neueste Version Android Nougat. Wohlgemerkt: Android Nougat ist im Jahr 2016 vor iOS 10 erschienen. Im Juli dieses Jahres schaffte es Nougat erstmals in den zweistelligen Bereich. Auf Android Marshmallow entfallen aktuell noch 31,8 Prozent. Zwar sind die Sicherheitsupdates bei Android relevanter als die neueste Version des Betriebssystems – aber es ist bemerkenswert, das noch so viele Smartphones und Tablets mit alten Versionen laufen.

Der Release des Nachfolgers von iOS 10 steht derweil vor der Tür: Das Update auf iOS 11 könnte schon Anfang September für alle Nutzer ausrollen. Apple hat erst kürzlich die dritte Public Beta veröffentlicht – bei Interesse könnt Ihr Euch damit bereits einen Eindruck von den neuen Features verschaffen.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
iPhone Kurz­be­fehle einrich­ten und Zeit sparen – so geht's
Joerg Geiger
Mit iPhone-Kurzbefehlen spart ihr Zeit.
Mit iPhone Kurzbefehlen spart ihr Zeit: So könnt ihr mit einem Klick Einstellungen vornehmen, die ihr im Alltag regelmäßig vornehmt.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.