iOS 10 ist jetzt auf 87 Prozent der Geräte angekommen

Peinlich !11
iOS 10 ist auf den meisten iPhones angekommen
iOS 10 ist auf den meisten iPhones angekommen(© 2016 CURVED)

Die Verbreitung von iOS 10 ist ein Erfolg: Kurz vor dem Release des Nachfolgers befindet sich die derzeit aktuelle Version des Betriebssystems auf 87 Prozent der aktiven Geräte. Stand: 28. Juli 2017. Von solchen Zahlen kann Android weiterhin nur träumen.

Neun Prozent der aktiven Einheiten von iPhone, iPad und iPod touch sollen noch mit iOS 9 laufen, wie aus Apples entsprechender Webseite für Entwickler hervorgeht. Nur noch drei Prozent der Geräte nutzen demnach eine ältere Version des Betriebssystems. Somit ist iOS 10 mittlerweile auf knapp jedem neunten iOS-Gerät angekommen – rund einen Monat vor der Veröffentlichung des Nachfolgers iOS 11.

Android Nougat verbreitet sich nur langsam

Anders sieht es derweil im Android-Lager aus: Laut PhoneArena nutzen gerade einmal 11,5 Prozent aller aktiven Android-Geräte die neueste Version Android Nougat. Wohlgemerkt: Android Nougat ist im Jahr 2016 vor iOS 10 erschienen. Im Juli dieses Jahres schaffte es Nougat erstmals in den zweistelligen Bereich. Auf Android Marshmallow entfallen aktuell noch 31,8 Prozent. Zwar sind die Sicherheitsupdates bei Android relevanter als die neueste Version des Betriebssystems – aber es ist bemerkenswert, das noch so viele Smartphones und Tablets mit alten Versionen laufen.

Der Release des Nachfolgers von iOS 10 steht derweil vor der Tür: Das Update auf iOS 11 könnte schon Anfang September für alle Nutzer ausrollen. Apple hat erst kürzlich die dritte Public Beta veröffentlicht – bei Interesse könnt Ihr Euch damit bereits einen Eindruck von den neuen Features verschaffen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12 im Konzept: So könn­ten Benach­rich­ti­gun­gen ausse­hen
Francis Lido
Das neue iOS (hier ein Bild der iOS 11.3 Beta) enthält angeblich keine bahnbrechenden Features
Ein neues iOS-12-Konzept sieht einen übersichtlicheren Benachrichtigungsbildschirm vor. Dabei helfen sollen gebündelte Mitteilungen.
VW wird Apples auto­nome Shuttle-Busse herstel­len
Michael Keller
Ein VW T6 soll nun offenbar zum Apple Car werden
Apple hat einen Partner für seine selbstfahrenden Firmen-Shuttles gefunden: VW. Offenbar war der deutsche Autohersteller nicht Apples erste Wahl.
Apple zahlt Kunden teil­weise Geld für Akku­t­ausch zurück
Lars Wertgen
Das iPhone 6 gehört zu den Apple-Geräten, die unter Umständen gedrosselt werden
Einige Nutzer, die von der Drosselung älterer iPhones betroffen sind, erhalten von Apple eine Gutschrift auf ihren Akkutausch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.