iOS 11.3 ist da – aber nur für das neue iPad

Besitzer des iPad (2018)  können sich offenbar bereits über iOS 11.3 freuen
Besitzer des iPad (2018) können sich offenbar bereits über iOS 11.3 freuen(© 2018 Apple)

Apple hat das erwartete Update auf iOS 11.3 veröffentlicht – aber nicht wie üblich für alle Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch. Stattdessen kommen zunächst nur Besitzer des neuen Bildungs-Tablets in den Genuss der Aktualisierung. Dabei dürfte es sich bislang lediglich um eine Handvoll Personen handeln.

Kurz nach der Vorstellung des neuen iPads, das sich vor allem an Schüler und Lehrer richtet, hat Apple auch den Rollout von iOS 11.3 gestartet. Das Update ist allerdings nur auf dem neuen Tablet verfügbar: Die Software trägt die Kennnummer "15E216" für die 32-GB-Version des Gerätes, "15E218" für die 128-GB-Ausführung. Wer das Tablet bereits besitzt, sollte eine Benachrichtigung zur Verfügbarkeit des Updates OTA (Over the Air) erhalten.

Rollout möglicherweise bald

Es gibt vermutlich noch nicht viele Menschen, die das neue iPad bereits besitzen. In den meisten Regionen wird das Tablet erst "Anfang April" 2018 erhältlich sein. Apple hat bislang nicht verraten, wann iOS 11.3 auch für andere Geräte wie das iPhone X oder das iPad Pro erscheinen soll. Möglicherweise ist es über Ostern so weit. Für die Apps Pages, Numbers und Keynote sind hingegen bereits Updates erschienen.

Bei iOS 11.3 handelt es sich um das wichtigste Update seit dem Rollout von iOS 11. Die neue Software bringt unter anderem die Möglichkeit mit, das Verhältnis von Akkukapazität und Leistung manuell einstellen zu können. Diesbezüglich hatte Apple für negative Schlagzeilen gesorgt, als herauskam, das iPhones und iPads mit älteren Akkus automatisch in ihrer Rechengeschwindigkeit gedrosselt werden. Welche Features das Update sonst beinhaltet, hat Jan für euch zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
iPadOS: So verbes­sert das neue Betriebs­sys­tem euer Apple-Tablet
Michael Keller
Her damit !13iPadOS verbessert auch auf dem iPad Pro 2018 (Bild) den Apple Pencil
Apple hat auf der WWDC 2019 mit iPadOS ein neues Betriebssystem vorgestellt. Aus der Abspaltung von iOS ergeben sich viele Vorteile für euer iPad.
Apple iPad: Drei­jäh­ri­ger sperrt Tablet für über 40 Jahre
Francis Lido
Supergeil !7Das iPad könnt ihr etwa durch eine PIN vor fremden Zugriffen schützen
Für manche Nutzer ist das iPad offenbar zu gut vor fremden Zugriffen geschützt. Ein Kind stellte seinen Vater vor ein großes Problem.
Apple stellt neue iPads vor: Welches passt zu euch?
Francis Lido
von links nach rechts: iPad Pro (11 und 12,9 Zoll), iPad Air, iPad 9.7 (2018) und iPad mini
iPad mini und iPad Air sind zurück und erweitern die Auswahl an Apple-Tablets auf fünf Modelle. Wir haben alle aktuellen iPads miteinander verglichen.