iOS 11: Euer iPhone ignoriert künftig schlechte WLAN-Netze

Momentan ist iOS 11 nur als Beta-Version erhältlich
Momentan ist iOS 11 nur als Beta-Version erhältlich(© 2017 CURVED)

Schon bald ignoriert Euer iPhone offenbar einige WLAN-Zugänge: Mit iOS 11 soll ein neues Feature dafür sorgen, dass keine Verbindung mit problematischen Netzwerken eingegangen wird. Noch soll diese Automatik aber nicht ganz ohne Probleme funktionieren.

iOS 11 führt ein Feature ein, das ein WLAN bewertet, wie der ehemalige Apple-Mitarbeiter Ryan Jones via Twitter mitteilt. Etwa wenn die Verbindungsqualität schlecht ist oder das Internet sehr langsam, soll eine automatische Verbindung nicht erfolgen. Stattdessen sei unterhalb des betreffenden Netzwerkes "Auto Join Disabled" zu lesen. Dies dürfte verhindern, dass sich Euer iPhone automatisch mit offenen Netzwerken von Geschäften verbindet, die Ihr schon mal besucht habt. Besonders diese kostenlosen Hotspots bieten häufig keine schnelle Datenübertragung.

Offenbar nicht problemfrei

Allerdings soll das Feature noch nicht ganz so funktionieren, wie es sich Apple womöglich vorstellt. Unter dem Twitter-Beitrag von Ryan Jones schreibt ein Kommentator, dass sich sein Router wegen eines Updates kurz ausgeschaltet hat. Dies hätte dann schon genügt, damit iOS 11 sein eigenes WLAN als problematisch einstuft und die Verbindung nicht mehr automatisch herstellt.

Noch hat Apple etwas Zeit, Bugs aus iOS 11 zu entfernen: Die neue Version des Betriebssystems rollt voraussichtlich erst im September 2017 aus, nachdem auch das iPhone 8 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Womöglich funktioniert dann auch die Erkennung schlechter WLAN-Zugänge noch besser, als es derzeit in der Beta offenbar der Fall ist. Alle Infos rund um iOS 11 erhaltet Ihr auf unserer Themenseite.


Weitere Artikel zum Thema
AirPort Express: Apple-Router könnte doch noch AirPlay 2-Update erhal­ten
Guido Karsten
AirPlay 2 erlaubt die gleichzeitige Musikwiedergabe über mehrere Abspielgeräte.
Apple hat im April seine WLAN-Router-Reihe für beendet erklärt. Dennoch könnte der AirPort Express noch per Update AirPlay 2 erlernen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.