iOS 12 bereits auf über der Hälfte aller aktiven Geräte installiert

Nicht einmal drei Wochen nach Release ist iOS 12 das am weitesten verbreitete Betriebssystem
Nicht einmal drei Wochen nach Release ist iOS 12 das am weitesten verbreitete Betriebssystem(© 2018 CURVED)

Keine drei Wochen nach Release ist iOS 12 bereits auf mehr als 50 Prozent aller aktiven Smartphones, Tablets und MP3-Player aus dem Hause Apple installiert. Damit hat die neue iOS-Version diesen Meilenstein deutlich schneller erreicht als der Vorgänger. Manch Android-Nutzer könnte angesichts solcher Zahlen neidisch werden.

Gerade einmal 20 Tage hat es nach dem Release von iOS 12 gedauert, bis auf mehr als der Hälfte aller genutzten iPhones, iPads und iPod touch die neueste Firmware zum Einsatz gekommen ist. Das legen entsprechende Zahlen des Analyse-Unternehmens Mixpanel dar, auf die sich 9to5Mac einem Bericht zu dem Thema bezieht. Zum Vergleich: Ganze elf Monate dauerte es, bis iOS 11 den gleichen Verbreitungsgrad erreichte.

Stabiles Update ohne Probleme

Für den Erfolg dürften mehrere Faktoren von Bedeutung sein. Einer davon ist die Zahl der unterstützten Geräte. Selbst das iPhone 5s unterstützt die neueste Version des OS. Hinzu kommt, dass iOS 12 sinnvolle neue Funktionen, aber keine schwerwiegenden Bugs mit sich bringt. Die verbesserte Leistung, die mit dem Update einhergeht, spielt ebenfalls eine Rolle. Klar ist auch, dass der prozentuale Anteil weiter steigen wird, da neue Geräte wie das iPhone Xr Apples neues Betriebssystem vorinstalliert an Bord haben.

Bald sollte Apple offizielle Zahlen zur Verbreitung von iOS 12 veröffentlichen. Diese dürften sich jedoch geringfügig von den Statistiken von Mixpanel unterscheiden, da deren Zahlen die Analysen von Apps und Internet-Daten kombinieren. Apple hingegen bezieht sich dabei auf Werte, welche die Nutzung des App Stores betreffen. Diese werden also prozentual vermutlich nicht ganz so hoch ausfallen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.