iOS 12: So verfolgt ihr die Keynote zur WWDC 2018 im Livestream

Unfassbar !7
Welche Überraschungen hat Tim Cook im Gepäck?
Welche Überraschungen hat Tim Cook im Gepäck?(© 2017 Apple)

Die Zeit der Gerüchte ist (fast) vorbei: Am Montagabend ab 19 Uhr versorgt uns Apple-Chef Tim Cook auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2018 endlich mit Fakten zu iOS 12 und Co. Die Keynote findet im kalifornischen San José statt und wird via Livestream übertragen. Wir erklären euch, wie ihr das Event ansehen könnt.

Apple zeigt die Keynote zur WWDC 2018 wie bereits in den vorausgegangenen Jahren auf seiner Event-Webseite. Der Livestream ist – das kennen wir von Apple mittlerweile – nicht über alle Kanäle verfügbar; wobei es mittlerweile nur noch wenige Einschränkungen gibt. Ihr nutzt entweder die spezielle App "WWDC" oder für iPhone, iPad, iPod touch und Mac den Safari-Browser. Auf eurem Gerät sollte mindestens iOS 10 beziehungsweise macOS Sierra 10.12 installiert sein. Besitzt ihr einen Apple TV (2. Generation oder jünger) mit der aktuellen tvOS-Software, schaut ihr die Keynote über eure Set-Top-Box.

Stream mit Chrome und Firefox

Der Livestream lässt sich mittlerweile auch von Geräten aus abrufen, die nicht von Apple stammen: Ihr könnt das Event zum Beispiel über einen Windows-10-PC mit Microsoft Edge verfolgen. "Auf anderen Plattformen dürfte der Stream mit den aktuellen Versionen von Chrome und Firefox funktionieren", kündigt das Unternehmen zudem eine Neuerung an. Die installierten Browser müssen allerdings die Codecs MSE, H.264 und AAC unterstützen.

Im Fokus der WWDC dürfte die Präsentation von iOS 12 stehen. Auch Neuigkeiten zu anderen Betriebssystemen wie macOS 10.14, watchOS 5 und tvOS 12 sowie den Sprachassistenten Siri werden erwartet. Womöglich stellt Apple auch neue Hardware vor.


Weitere Artikel zum Thema
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.