iOS 12 wird bei Apple bereits getestet

So viele neue Features wie iOS 11 seinerzeit wird der Nachfolger wohl nicht bieten
So viele neue Features wie iOS 11 seinerzeit wird der Nachfolger wohl nicht bieten(© 2017 CURVED)

Bis die finale Version von iOS 12 erscheint, müssen wir aller Voraussicht nach noch einige Monate warten. Doch hinter verschlossenen Türen testet Apple das kommende Betriebssystem für iPhones und iPads offenbar schon fleißig.

9to5Mac hat in letzter Zeit registriert, dass Zugriffe auf die eigene Webseite vermehrt über Geräte erfolgen, auf denen iOS 12 läuft. Zum Verständnis: Wenn ihr eine Seite im Internet aufruft, erhalten deren Betreiber Informationen über euer Betriebssystem und den von euch verwendeten Browser. Mitte April 2018 sei es zu einem sprunghaften Ansprung der Aufrufe von iOS-12-Geräten gekommen – offenbar stets über Apples Safari-Browser.

Die übliche Vorgehensweise

Grund dafür sei, dass Apple einigen Mitarbeitern zu Testzwecken bereits eine Vorversion von iOS 12 zur Verfügung gestellt habe. Im Zuge der Tests würden die Mitarbeiter unter anderem diverse Webseiten aufrufen. Auch in den vergangenen Jahren sei Apple ähnlich vorgegangen.

Die Analyse-Tools von 9to5Mac zeigten dabei stets ein ähnliches Muster: Im Januar jedes Jahres verzeichneten die Logs vereinzelte Aufrufe über Geräte mit der jeweils kommenden iOS-Version. Im März steuerten dann in der Regel mehrere Hundert verschiedene Nutzer die Webseite mit dem noch unveröffentlichten Betriebssystem an.

Der aktuell starke Anstieg könnte mit der bevorstehenden WWDC 2018 zusammenhängen. Auf der vom 2. bis zum 4. Juni 2018 stattfindenden Entwicklermesse wird Apple iOS 12 vermutlich erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Die Anzahl der Features soll sich zwar in Grenzen halten. Interessant ist aber zum Beispiel, dass Apps für iOS 12 auch auf Macs laufen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: Neue Hinweise auf Start­ter­min für die Lade­matte
Michael Keller
Erscheint Apples AirPower noch im Jahr 2019?
Neue Gerüchte zum Start von AirPower: Aus Zulieferkreisen gibt es positive Signale bezüglich Apples Ladematte für Apple Watch und Co.
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.