iOS 8.3 Open Beta ab Mitte März – iOS 9 soll folgen

Her damit !18
Im Jahr 2015 wird es offenbar noch eine Reihe an Updates für iOS geben
Im Jahr 2015 wird es offenbar noch eine Reihe an Updates für iOS geben(© 2015 CURVED Montage)

Gibt Apple im März die Beta von iOS 8.3 für jedermann frei? Offenbar plant das Unternehmen aus Cupertino, mit der allgemeinen Freigabe der Beta Bugs auszuräumen, bevor das Update offiziell erscheint. Es wäre das erste Mal, dass Apple eine iOS-Beta für die Allgemeinheit öffnet.

Die Beta von iOS 8.3 soll Mitte März über das AppleSeed-Programm verbreitet werden, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf mehrere Quellen, die mit den Plänen von Apple vertraut sein wollen. Zeitgleich würde auch die dritte Beta-Version von iOS 8.3 für Entwickler verteilt werden. Offenbar hat sich dieses Vorgehen bewährt: Schon bei OS X Yosemite hatte Apple die neue Software in einer Open Beta vor dem offiziellen Release der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein positiver Nebeneffekt sei außerdem, dass der Schwarzhandel von iOS-Beta-Zugängen auf diese Weise eingedämmt würde.

iOS 9-Beta soll im Juni folgen

Bereits im Juni soll dann mit iOS 9 die nächste große Open Beta für Apples Mobile-Betriebssystem folgen. Vermutlich wird de Versionssprung auf iOS 9 wie üblich auf der Worldwide Developer Conference (WWDC) publik gemacht, gefolgt von einer Beta-Version im Verlauf des Sommers. Gemäß Apples üblichem Release-Zyklus erscheint iOS 9 dann im Herbst, kurz vor dem Release des mutmaßlichen iPhone 6s. Der Fokus von iOS 9 soll vor allem auf einer verbesserten Performance des Betriebssystems liegen, heißt es.

Erst Anfang Februar war die Beta von iOS 8.3 für Entwickler veröffentlicht worden. Mit iOS 8.3 soll unter anderem eine kabellose Verbindung zu Apple CarPlay möglich werden. Auch Google-Dienste wie Gmail würden nun unterstützt. Zudem zeigt ein Video, dass offenbar die Verständlichkeit von Siri im Vergleich zu iOS 8.1.1 deutlich verbessert wurde. Zunächst einmal steht mit dem Release der Apple Watch aber das Update auf iOS 8.2 an.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Xr acht Meter tief im Meer: Nur ein Gerät hat über­lebt
Francis Lido1
iPhone Xs und Xr sind unterschiedlich gut gegen Wasser geschützt
Wie tief können iPhone Xs und Xr abtauchen? Ein Experiment klärt, wie wasserdicht die Smartphones tatsächlich sind.
Apple entfernt WhatsApp-Sticker offen­bar aus dem App Store
Francis Lido
WhatsApp für iOS: Erst mal keine neuen Sticker über den App Store?
Apple senkt den Daumen: Das Unternehmen will anscheinend die Verbreitung von WhatsApp-Stickern über den App Store unterbinden.
Adobe Lightroom: Bild­ver­wal­tung unter­stützt nun iPhone Xs und Apple Pencil
Lars Wertgen1
In Lightroom bearbeitet und verwaltet ihr eure Bilder
Adobe hat Lightroom ein umfangreiches Update spendiert. Das Programm unterstützt nun die Kamera des iPhone Xr und ist mit dem iPad kompatibel.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.