iOS 8.4 für alle: Public Beta steht zum Download bereit

Her damit !55
So sieht die neue Musik-App von iOS 8.4 aus
So sieht die neue Musik-App von iOS 8.4 aus(© 2015 CURVED Montage)

Update-Neugierige aufgepasst: Apple hat die erste Public Beta von iOS 8.4 veröffentlicht. Zeitgleich mit der inzwischen zweiten Beta-Version für Entwickler steht damit auch allen interessierten Besitzern eines iPhones, iPads oder iPod touch ein erster Blick auf die neue Musik-App offen.

Seit Montagabend steht eingetragenen iOS-Entwicklern der Download von iOS 8.4 Beta 2 offen, wie unter anderem Apple Insider meldet. Aber auch Nutzer ohne Entwicklerzugang können das nächste große Update für iPhone 6 und Co. ausprobieren: Die aktuelle Vorabversion ist gleichzeitig auch die erste Public Beta von iOS 8.4. Um diese auf Eurem iPhone, iPad oder iPod touch installieren zu dürfen, müsst Ihr Euch zuvor im Rahmen von Apples Beta Software-Programm als Tester anmelden. Aber Ihr müsst schnell sein: Apple lässt nur eine eingeschränkte Zahl von Betatestern zu.

iOS 8.4 bringt eine generalüberholte Musik-App

Mit dem Release der zweiten iOS 8.4-Beta folgt Apple seinem üblichen Rhythmus und stellt die neue Vorabversion zwei Wochen nach der letzten zum Download bereit. Während die neue Entwicklerversion also durchaus zu erwarten war, kommt die Veröffentlichung der ersten Public Beta doch recht überraschend. Bei iOS 8.3, das als erstes iOS-Update überhaupt auch einen öffentlichen Beta-Test durchmachte, wagte Apple diesen Schritt erst in der dritten Beta-Version.

Das Herzstück des nächsten großen iOS-Updates ist eine neu gestaltete Musik-App, die bereits in der ersten iOS 8.4-Beta enthalten war. Auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2015 wird zudem auch die Vorstellung eines neuen Streaming-Dienstes auf Basis von Beats Music erwartet, der womöglich seinen Platz in der finalen Version von iOS 8.4 finden wird – vielleicht sogar in der neuen Musik-App.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Flex­gate sorgt für Ärger
Guido Karsten
Beim MacBook Pro mit OLED-Leiste soll der Schaden häufiger entstehen
Das MacBook Pro ist leistungsstark und dabei auch noch sehr dünn. Offenbar begünstigt das flache Gehäuse aber auch Schäden am Display.
AirPods 2 sollen bald erschei­nen und Fitness-Featu­res mitbrin­gen
Michael Keller
Sehen wir die Nachfolger von Apples AirPods bereits 2019?
Apples AirPods haben sich zum Verkaufsschlager entwickelt. Die Nachfolger der In-Ear-Kopfhörer könnten bereits in den Startlöchern stecken.
iOS 12.1.3 schließt Sicher­heits­lücken auf iPhone und iPad
Michael Keller
iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)
Apple hat iOS 12.1.3 veröffentlicht. Mit dem Update sollen zahlreiche Sicherheitslücken ausgeräumt werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.