iOS 8: Alle Gerüchte zum neuen Apple-Betriebssystem

Her damit !82
So soll aktuell iOS 8 aussehen, sofern die Bilder echt sind
So soll aktuell iOS 8 aussehen, sofern die Bilder echt sind(© 2014 weibo.com/tdzhijia)

Healthbook, bessere iCloud-Unterstützung und Integration von iTunes Radio: Die Vermutungen, mit welchen Features iOS 8 aufwarten wird, gehen in viele Richtungen. Sehr wahrscheinlich ist, dass Apple seiner Linie treu bleibt und versucht, viele nützliche Funktionen auf übersichtliche Weise zu präsentieren.

Wie wird iOS 8 aussehen?

Das grundlegende Design von iOS 7 wird Apple auch in der neuen Version vermutlich erhalten – und sich eher darauf konzentrieren, bereits bestehende Anwendungen wie beispielsweise Apple Maps entscheidend zu verbessern. Voraussichtlich wird iOS 8 Anfang Juni auf der WWDC 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im April tauchte ein Foto auf, das angeblich bereits ein iPhone 5s mit iOS 8 zeigt. Darauf – und auf einigen weiteren Screenshots – sind gleich sechs neue Apps zu sehen. Zu den bereits erwarteten Anwendungen Healthbook und iTunes Radio kommen noch Preview, Tips und TextEdit, sowie eine App namens Watch Utility, die vermutlich die Schnittstelle zu Apples spekulierter iWatch darstellen dürfte. Mittlerweile gibt es auch mehrere Konzept-Videos zu der Betriebssystem, die verschiedene Aspekte in den Vordergrund stellen. Neben einer allgemeinen Übersicht gibt es Videos, die beispielsweise Shazam, Healthbook und Co. zeigen. In einem anderen Clip wiederum geht es unter anderem auch um ein optimiertes Kontrollzentrum.

Kooperation mit Shazam

Angeblich arbeiten Apple und Shazam für iOS 8 an einer Erweiterung für Siri, sodass die Sprachassistentin auch gleichzeitig Songs erkennen kann.  Hört Ihr einen unbekannten Song, müsstet Ihr lediglig Siri starten und fragen: "Welcher Song wird gerade gespielt?". Kritiker sehen hier eine Möglichkeit, mit der Apple Eure Daten für personalisierte Werbung sammeln könnte.

Healthbook

Dass Healthbook ein wesentlicher Bestandteil von iOS 8 wird, gilt nicht erst seit den geleakten Screenshots im März als sehr wahrscheinlich. Die Anwendung mit dem Fokus auf Gesundheit und Fitness könnte eine wichtige Grundlage für den Erfolg der iWatch werden. Mit den durch die Uhr erfassten Daten soll Healthbook in der Lage sein, Informationen zu Körperfunktionen wie dem Herzschlag oder dem Blutdruck zu sammeln und auszuwerten. Die Konbination der smarten Uhr mit dem neuen Betriebssystem könnte Apple dabei helfen, sich im Bereich der Wearables und Gesundheits-Apps zu etablieren – und zu einer ernsthaften Konkurrenz für Samsung und sein SmartBand werden.

iTunes Radio

iTunes Radio soll in iOS 8 einen prominenten Platz erhalten: auf dem Home Screen. Auf diese Weise würde Euch der Zugang zu dem Streaming-Dienst erleichtert – denn vergleichbare Dienste wie zum Beispiel Spotify müssten erst installiert werden. Mit diesem Schachzug würde Apple seinen Streaming-Dienst zu einer eigenständigen App machen – ob diese Beförderung tatsächlich umgesetzt wurde, wird wohl erst auf der WWDC 2014 bekannt.

Maps und Transit

Apple wird seinen Kartendienst mit allen Erweiterungen wahrscheinlich in iOS 8 integrieren. Seit der ersten Veröffentlichung 2012 wurde die App in vielen Bereichen verbessert. In iOS 8 soll es sogar möglich sein, über das Feature mit dem Namen Transit Verbindungen von Bussen und Bahnen anzeigen zu lassen. Damit könnte der vorinstallierte Dienst den Konkurrenten Google Maps endgültig aus dem Rennen werfen.

iCloud

Auch wenn Apple aus Sicherheitsgründen nicht als Freund von Cloud-Speichern gilt – in iOS 8 könnte die iCloud eine wichtige Rolle einnehmen. Mithilfe neuer Adaptionen von TextEdit könnten Ihr Dokumente direkt in der iCloud bearbeiten. Auch soll die Synchronisation vereinfacht werden, um den schnellen Austausch der Daten zwischen der Cloud und den mobilen Endgeräten zu vereinfachen. Damit würde Apple dem Trend folgen, Daten eher in der Cloud abzulegen, als mit diesen den Speicherplatz des Gerätes zu belasten.

Werden Profilbilder zu Chat-Hintergründen?

Laut einem Patent aus dem November 2012 könnte Apple bei iOS 8 ein neues Feature einführen, demnach Kontakt-Bilder als Hintergrund von Textnachrichten angezeigt werden. Dieser Antrag wurde erst Mitte Mai veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.