iOS 8: Beta zeigt erste Bugs bei WhatsApp und iMessage

Unfassbar !59
WhatsApp funktioniert derzeit unter iOS 8 nahezu gar nicht
WhatsApp funktioniert derzeit unter iOS 8 nahezu gar nicht(© 2014 CURVED)

Die ersten Bugs der iOS 8 Beta sind bereits nach dem ersten Tag im öffentlichen Test entdeckt worden. Wie Apfelnews berichten, sind iMessages unzuverlässig und WhatsApp stürzt fast ständig ab. iPhoneHacks hat sogar eine Liste mit Gründen aufgestellt, warum Ihr lieber die Finger von der Beta lassen solltet.

Die Beta eines Programms war von je her nur dazu da, Fehler zu finden. Die ersten davon sind jetzt auch bei iOS 8 entdeckt worden. WhatsApp als eine der verbreitetsten Apps überhaupt stürzt wohl derzeit regelmäßig ab. Aber nicht nur in der Kompatibilität mit den Apps von Drittherstellern, sondern auch in eigenen Funktionen stecken offenbar noch Fehler: Nachrichten bei iMessages kommen teils ohne Inhalt, teils gar nicht an.

Gründe gegen die Beta

Neben der fehlenden Stabilität gibt es noch einige weitere gute Gründe, sich gegen die vorläufige Version des Betriebssystems zu entscheiden: Die Hersteller vieler Apps können Euch bei Problemen nicht helfen, da sie vermutlich erst auf die fertige Version des Betriebssystems warten. Jegliche Daten, die Ihr nach einem Upgrade zu iOS 8 auf Eurem iDevice sammelt, können nach einem Downgrade zu iOS 7 nicht mehr wiederhergestellt werden. Auch hakt es noch an der Performance der Betaversion, die erst im Laufe der Zeit optimiert werden dürfte.

Die meisten neuen Features, wie die Unterstützung von Third-Party-Tastaturen und das Notification Center, sind erst für die fertige und für den Release bestimmte Version zu erwarten. Wenn Ihr Euer iPhone oder iPad also einfach nur weiterhin ohne Probleme benutzen wollt, solltet Ihr auf das stabile und weitläufig getestete Release im September warten.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.