iOS 8: Safari füllt Kreditkartendaten per Kamera aus

Safari wird unter iOS 8 Eure Kreditkarte bequem per Kamera einlesen können
Safari wird unter iOS 8 Eure Kreditkarte bequem per Kamera einlesen können(© 2014 CC: Flickr/plαdys)

Nie wieder Kreditkartendaten abtippen: In iOS 8 haltet Ihr einfach kurz mit der Kamera drauf und Safari trägt sie automatisch ein. Die neue Funktion soll Euch die Online-Bezahlung erleichtern, ohne dass Ihr Eure Daten bei einem Anbieter oder in der Formularausfüllung des Browsers speichern müsst, berichtet 9to5Mac.

Wollt Ihr unter iOS 8 auf einer Webseite per Kreditkarte bezahlen, könnt Ihr künftig die Option “Scan Credit Card“ wählen: Ihr seht auf Eurem Bildschirm dann die Ansicht der Gerätekamera mit einem Rahmen, in welchem Ihr das Plastikgeld fokussieren müsst. Safari erkennt dann alle Daten und fügt sie automatisch in das dazugehörige Webformular ein – ohne dass der Anbieter der Seite diese dafür speziell anpassen muss.

Keine Zahlenreihen mehr abtippen

Ihr könnt die Daten selbstverständlich auch weiterhin im Speicher des Browsers hinterlegen – die neue Variante dürfte allerdings noch einmal ein Stück sicherer sein. Abtippen müsst Ihr Eure Kartennummer damit jedenfalls nicht mehr und auch die lokale Speicherung bei Webanbietern könnt Ihr Euch sparen.

Dies ist nicht Apples erstes System zur Erkennung von Karten per Kamera: Geschenkkarten für iTunes lassen sich schon länger auf diese Weise einlösen. Diese verfügen allerdings über einen Strichcode, was sie für entsprechende Verfahren leichter erkennbar macht. Was es in iOS 8, das auf WWDC 2014 vorgestellt wurde, sonst noch an neuen Features gibt, haben wir in einem ersten Hands-On-Video für Euch zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Funk­tio­niert WhatsApp auf dem Nokia 3310?
4
Naja !35Das Nokia 3310
Das Nokia 3310 ist ein Mobiltelefon, das weniger Funktionen bietet als moderne Elektro-Zahnbürsten. Aber unterstützt es WhatsApp?
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Her damit !9Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.