iOS 8 übernimmt: Apple sperrt Downgrade auf iOS 7

Peinlich !18
Mit iOS 8.0.2 wird iOS 7 endgültig abgelöst
Mit iOS 8.0.2 wird iOS 7 endgültig abgelöst(© 2014 CURVED)

Tschüss, Downgrade-Möglichkeit! Es war nur eine Frage der Zeit, nun ist es soweit: Apple versperrt den Rückweg von seiner aktuellen Betriebssystem-Generation iOS 8 zu iOS 7. Der Versuch eines Downgrades endet nun mit der Nachricht, dass iOS 7 nicht mehr von Apple signiert wird.

Zehn Tage nach dem Release von iOS 8 ist das Downgrade-Zeitfenster, das Apple bei großen Versionssprüngen üblicherweise zumindest kurz offen lässt, nun wieder geschlossen. Wer sich bislang mit seinem Update auf iOS 8 nicht so recht anfreunden konnte, hat nun leider Pech gehabt und wird mit der neuen Software-Version Vorlieb nehmen müssen. Wie Entwickler Steven Throughton-Smith bemerkte und in einem andächtigen Tweet verkündete, bevor zahlreiche weitere Stimmen seine Feststellung bestätigten, wird iOS 7 beim Versuch einer Installation nicht mehr signiert.

RIP iOS 7
— Steve T-S (@stroughtonsmith) 26. September 2014

Geräte, auf denen aktuell noch iOS 7.1.2 oder eine frühere Version installiert ist, bleiben von alldem natürlich unberührt. Wer jetzt allerdings auf iOS 8 aufrüstet, kommt hinterher nicht wieder zurück. Nun, da Ihr Euch gezwungenermaßen mit iOS 8 anfreunden müsst, könnt ihr Euch hier ein paar neue Features anschauen, für die sich der Umstieg lohnt, und Euch hier direkt einiger eher nerviger Neuerungen entledigen.

Apple zeigt sich mit diesem Schritt wie gewohnt bemüht um ein stabiles Ökosystem im Versionen-Einklang. Nach inzwischen schon zwei Updates ist sich Apple mit iOS 8.0.2 sicher genug, um die neue Version als gesetzten Standard zu betrachten – wobei das vermutlich schon für den Release von iOS 8.0.1 so angedacht war, der allerdings nicht ganz so verlief wie geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht neue iPad Pro-Spots im klas­si­schen "Mac vs. PC"-Stil
Guido Karsten5
Peinlich !18iPad Pro Spot YouTube Apple
Apple hat gleich vier neue Werbeclips für sein iPad Pro veröffentlicht. Sie orientieren sich klar an der klassischen Werbung für Apples Mac-Reihe.
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien15
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.
Galaxy S5 mini erhält Update auf Android Mars­h­mal­low
Guido Karsten2
Her damit !21Das Galaxy S5 mini ist mittlerweile über zweieinhalb Jahre alt
Android-Update für das Galaxy S5 mini: Samsung überrascht uns mit einem plötzlichen Patch. Dabei geht es aber nicht um Android Nougat.