iOS 9.3.2: Night Shift und Stromsparmodus dürfen parallel verwendet werden

Night Shift und der Stromsparmodus schließen sich in Zukunft nicht mehr aus
Night Shift und der Stromsparmodus schließen sich in Zukunft nicht mehr aus(© 2016 Apple)

Bis zum finalen Release von iOS 9.3.2 dürfte es noch etwas dauern, aber schon jetzt ist zumindest eine praktische Änderung absehbar, die Apple wohl mit dem Update für das Betriebssystem einführen wird. Laut RedmondPie darf Night Shift wieder zeitgleich mit dem Stromsparmodus aktiviert werden.

Mit iOS 9.3 wurde auch das Night Shift-Feature eingeführt, das mit einer Anpassung der Bildschirmfarben in den Abendstunden für einen besseren Schlaf sorgen soll. Noch vor dem Release des Updates sorgte die Funktion aber bereits für Verwunderung. Apple hatte in der fünften Betaversion und schließlich auch im finalen Release Night Shift so eingestellt, dass es nicht parallel zum Stromsparmodus genutzt werden kann.

Apple mag eigentlich keine Workarounds

Viele Nutzer reagierten auf die Einstellung verwundert, weil gerade in den Abendstunden, in denen Night Shift aktiv wird, häufig auch der Akku eines iPhone nachlässt – und schließlich wird genau in diesem Moment der Stromsparmodus gefordert. Glücklicherweise fand sich schnell ein Trick, mit dem unter Zuhilfenahme von Siri beide Funktionen auch gleichzeitig gestartet werden können.

Apple möchte natürlich, dass iOS so verwendet wird, wie es gedacht ist. Im Fall der Kombination von Night Shift und dem Stromsparmodus hat sich das Unternehmen daher offenbar überlegt, dass beide Modi wieder gleichzeitig verwendet werden dürfen. In der frisch erschienenen zweiten Betaversion von iOS 9.3.2 ist dies bereits der Fall. In Zukunft müsst Ihr daher also vermutlich nicht mehr auf Tricks zurückgreifen, um von beiden Funktionen gleichzeitig profitieren zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen1
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.
Spotify am Hand­ge­lenk: Die App für die Apple Watch ist da
Marco Engelien2
UPDATEBald bedient ihr auch Spotify über die Apple Watch.
Spotify auf der Apple Watch? Das konnten zunächst nur Beta-Tester ausprobieren. Jetzt die App für alle Nutzer erschienen. Die Infos dazu gibt es hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.