iOS 9.3.2: Zweite Betaversion ist nun öffentlich verfügbar

Supergeil !7
Night Shift darf in der zweiten iOS 9.3.2-Beta auch gemeinsam mit dem Stromsparmodus aktiviert werden
Night Shift darf in der zweiten iOS 9.3.2-Beta auch gemeinsam mit dem Stromsparmodus aktiviert werden(© 2016 CURVED)

Kaum hat Apple die zweite Betaversion von iOS 9.3.2 für Entwickler bereitgestellt, da ist die Software auch schon öffentlich verfügbar. Wie MacRumors berichtet, erhalten diejenigen, die sich bei Apples Test-Programm angemeldet haben, die neue Version von iOS per Over-The-Air-Update.

Es ist erst etwa einen Monat her, dass Apple iOS 9.3 veröffentlicht hat und schon ist die zweite Beta von iOS 9.3.2 öffentlich verfügbar. Wann die finale Version erscheinen wird, ist noch nicht klar. In der Vergangenheit hat sich aber gezeigt, dass es durchaus auch fünf Betaversionen geben kann, bis Apple sich zum Release des finalen Updates entscheidet.

Night Shift und Stromsparmodus zur gleichen Zeit

Außer Bugfixes und kleineren Verbesserungen bringt die zweite Betaversion von iOS 9.3.2 eine Änderung mit, die sich besonders viele Nutzer gewünscht haben. Die erst mit iOS 9.3 eingeführte Night Shift-Funktion kann nun auch parallel zum Stromsparmodus von Apples Mobile-Betriebssystem iOS verwendet werden. In der aktuellen Version 9.3.1 ist dies nicht so ohne Weiteres möglich. Lediglich mittels eines Tricks lassen sich momentan beide Features parallel aktivieren.

Wer an dieser und zukünftigen Betaversionen von iOS und OS X interessiert ist, kann sich einfach und kostenlos bei Apples Test-Programm anmelden. Für die Anmeldung wird lediglich eine Apple ID vorausgesetzt. Anschließend könnt Ihr einen Mac oder ein iOS-Gerät registrieren, das die Beta-Software erhalten soll.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller17
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !5Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.