iOS 9.3.3 Beta 1 ist da

Peinlich !5
Apple hat die erste iOS 9.3.3-Beta zunächst für registrierte Entwickler veröffentlicht
Apple hat die erste iOS 9.3.3-Beta zunächst für registrierte Entwickler veröffentlicht(© 2016 Apple)

Eine Woche nach dem Release von iOS 9.3.2 hat Apple bereits die erste Beta von iOS 9.3.3 veröffentlicht. Entwickler, die sich für das Apple Developer Program registriert haben, dürfen die Software somit bereits herunterladen und testen – zumindest solange sie nicht vorhaben, die neue Version des Betriebssystems auf einem iPad Pro 9.7 zu installieren.

Apple hat die iOS 9.3.3 Beta 1 nämlich für iPhone, iPod touch und auch für iPad veröffentlicht, jedoch nicht für das erst im Frühjahr vorgestellte iPad Pro 9.7, wie RedmondPie berichtet. Nachdem Nutzer des leistungsstarken Tablets von Problemen mit dem Update auf iOS 9.3.2 berichtet hatten, zog Apple die Software für das Gerät zurück. Dass auch die erste Beta von iOS 9.3.3 nicht für das Tablet erhältlich ist, dürfte ein Anhaltspunkt dafür sein, dass Apple die Fehlerursache noch nicht beheben konnte, oder der Hersteller noch dabei ist, den Bugfix zu testen.

Neue Features wohl erst zur WWDC

Informationen darüber, welche Änderungen in der Beta von iOS 9.3.3 enthalten sind, gibt es bisher nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass mit dem Update in erster Linie Bugs behoben werden sollen. Größere Umbauten am Betriebssystem sowie spannende neue Features werden hingegen wohl erst Mitte Juli wieder zu sehen sein, wenn Apple die Pforten seiner Entwicklerkonferenz WWDC öffnet.

Wie bereits bei den vergangenen Beta-Versionen von iOS 9.3.2 wird Apple auch das Update auf iOS 9.3.3 wohl innerhalb kürzester Zeit auch öffentlich bereitstellen. Wer sich nicht zu den registrierten Entwicklern zählt, darf dann ebenfalls die neue Software herunterladen und auf einem kompatiblen Gerät seiner Wahl testen. Zu beachten ist hierbei aber wieder einmal, dass ein Downgrade auf eine ältere iOS-Version nach der Installation der Beta laut Apple nicht möglich ist.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das MacBook Pro (2018) von innen aus
Christoph Lübben
Das MacBook Pro (2018) ist solide gebaut – eine Aufrüstung könnt ihr aber nicht vornehmen
Das MacBook Pro (2018) hat ein paar Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger erfahren. Aufrüsten könnt ihr das Gerät laut Teardown aber nicht.
Apple Watch: Drei neue Clips sollen euch zu Bewe­gung animie­ren
Christoph Lübben
Die Apple Watch bietet euch viele Fitness-Funktionen
Die Apple Watch bietet sogenannte Ringe, die euch täglich vor Fitness-Herausforderungen stellen. Drei neue Clips bewerben das Feature.
iOS 12: Das sind die neuen Emojis für iPhone und iPad
Marco Engelien3
Die neuen Emojis in iOS 12 bieten mehr Vielfalt.
Pünktlich zum "Welt Emoji Tag" gibt Apple einen Ausblick auf neue Smileys, die in iOS 12 enthalten sein werden. Mit dabei sind Superhelden und Tiere.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.