iOS 9.3.3 und 9.2: Jailbreak veröffentlicht – mit Einschränkungen

Weg damit !15
Belege für die Existenz eines Jailbreaks für iOS 9.3.3 gab es bereits vor Monaten
Belege für die Existenz eines Jailbreaks für iOS 9.3.3 gab es bereits vor Monaten(© 2016 Twitter/qwertyoruiopz)

Das chinesische Hacker-Team Pangu hat einen funktionierenden Jailbreak für aktuelle iOS-Versionen veröffentlicht. Dieser soll iClarified zufolge nur auf bestimmten Geräten mit iOS 9.3.3 bis iOS 9.2 ausgeführt werden können. Doch es gibt noch weitere Einschränkungen.

Zunächst einmal steht der frisch veröffentlichte Jailbreak aktuell nur in chinesischer Fassung und nur als Tool für Windows-Computer zur Verfügung. Der Release einer englischen Fassung soll aber schon bald erfolgen. Eine wirklich praktische Lösung für Jailbreak-Interessenten dürfte die Software aber auch dann nicht darstellen, denn auch wenn Ihr ein kompatibles iPhone, iPad oder iPod touch-Modell mit iOS 9.3.3 besitzt, funktioniert der Hack nur bis zum nächsten Neustart Eures Gerätes. Es handelt sich also noch nicht um einen sogenannten "untethered" Jailbreak und so müsst Ihr Euer Apple-Gerät jedes Mal aufs Neue jailbreaken, wenn Ihr es neustartet.

Nicht alle Modelle kompatibel

Hinzu kommt, dass der Pangu-Jailbreak für iOS 9.2 bis iOS 9.3.3 wie schon zuletzt nur auf Apple-Geräten mit 64-Bit-Chipsatz läuft. Auch wenn die aktuelle Version von Apples Betriebssystem also zum iPhone 4s kompatibel ist, ist es der Hack aus China nicht. Kompatibel sind laut der Webseite von Pangu nur die iPhone-Modelle, die nach dem iPhone 5s erschienen sind, also auch die aktuellen 6s-Geräte und das iPhone SE. Beim iPad sind es alle Ausführungen seit dem iPad mini 2. Wer einen iPod touch jailbreaken möchte, benötigt die aktuelle Ausgabe der sechsten Generation.

Falls Ihr trotz der Einschränkungen einen Jailbreak wagt, solltet Ihr auf die englische Ausgabe und die zugehörige Anleitung warten und in jedem Fall vorher ein Backup Eurer Daten anlegen: Es herrscht wie immer bei einem Jailbreak das Risiko, alle Daten sowie die Garantie des Herstellers zu verlieren und das Apple-Gerät zu beschädigen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.