iOS 9-Jailbreak ist schon fertig: Videobeweis veröffentlicht

Noch bevor Apple am 16. September die fertige Version von iOS 9 für Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch frei gibt, ist dem iOS-Hacker iH8sn0w schon ein Jailbreak des Systems gelungen. In seinem YouTube-Video zeigt der Software-Tüftler ein iPhone mit einer aufgespielten Goldmaster-Version von iOS 9, die er bereits deutlich verändert hat.

Einem Bericht von 9to5Mac zufolge soll die Sicherheitslücke, die den Jailbreak ermöglicht, auch noch unter den aktuellen Beta-Versionen von iOS 9.1 funktionieren. In seinem Video demonstriert iH8sn0w, wie er auf einem iPhone mit iOS 9 nicht nur den Jailbreak durchführt, sondern auch den Cydia App Store installiert und das Bootlogo auswechselt.

Jailbreak nur zur Demonstration

Allerdings plant der Hacker iH8sn0w bislang nicht, den Jailbreak für alle iPhone-Nutzer zu veröffentlichen. Einen Grund nennt er zwar nicht, jedoch möchte er vielleicht einfach nur zeigen, dass auch iOS 9 geknackt werden kann. Ein anderer Grund könnte sein, dass Apple die ausgenutzte Lücke im Betriebssystem nicht vor dem Release von iOS 9 oder sogar von iOS 9.1 abdichten soll.

Mit dem Release eines funktionierenden Jailbreaks ist frühestens nach der Veröffentlichung von iOS 9 zu rechnen. Da Apple sein neues Betriebssystem aber bereits am 16. September ausrollen wird, könnte eine entsprechende Software zum "Freischalten" von iPhones womöglich schon in den nächsten Tagen erscheinen. Wer über einen Jailbreak nachdenkt, sollte allerdings gewarnt sein: Sollte bei einem Jailbreak etwas schief gehen, könnt Ihr Euer iPhone dauerhaft schädigen. Was Ihr außerdem bedenken müsst, haben wir an dieser Stelle für Euch zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten2
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.