Apple iOS 9 im Video-Rundgang

Auf dem WWDC hat Apple iOS 9 für den Herbst des Jahres angekündigt. Wir haben das Update in der Entwicklerversion schon einmal auf ein iPhone und ein iPad heruntergeladen und ausprobiert.

Eines vorweg: Wir empfehlen nicht, dass Ihr ebenfalls die Beta 1 von iOS 9 installiert. Die Software befindet sich noch in der Entwicklung, einige Funktionen sind noch nicht aktiviert, andere laufen noch nicht rund. Und wir wissen nicht, inwieweit die Nutzung der Beta Eurer iPhone oder Tablet beeinträchtig. Todesmutige können es aber natürlich ausprobieren – wie das geht, haben wir Euch aufgeschrieben.

In einem ersten Test konnten wir feststellen, dass das Update auf iOS 9 neben ein paar neuen Apps vor allem Detailverbesserungen bietet. In der Entwicklerversion sind Apple News und Apple Music noch nicht enthalten, dafür können wir aber schon einmal ausprobieren, wie Notizen, Health oder der Kartendienst optimiert wurden. Außerdem hat Apple an der Akku-Leistung geschraubt und auch die Tastatur überarbeitet.

Im Video führen wir Euch einmal schnell durch die wichtigsten Änderungen. Einen ausführlicheren Test zeigen wir Euch, sobald die öffentliche Beta-Version zur Verfügung steht.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Musik-Apps für die Apple Watch
Curved-Redaktion
Mit Shazam wisst ihr welchen Song ihr gerade hört.
Die Apple Watch ist mehr als eine Uhr und ein Fitness-Coach. Mit den passenden Apps bringt sie euch auch musikalische Highlights ans Handgelenk.
Mit diesen Tricks halten Apples AirPods deut­lich besser im Ohr
Jan Johannsen1
Die AirPods von Apple gibt es nur in einer Größe.
Die AirPods von Apple passen nicht jedem Ohr. Mit zwei kleinen Tricks könnt ihr den Halt der Kopfhörer aber drastisch verbessern.
iPhone: Künf­tig könnt Ihr die iOS-Dros­se­lung ausschal­ten
Michael Keller6
Künftig könnt Ihr Einfluss auf die Leistung eures iPhones nehmen
Nach dem Skandal um die iPhone-Drosselung gelobt Apple Besserung: Laut Tim Cook könnt ihr die Performance unter iOS bald manuell regeln.