iOS 9 Beta: Download & Installation schon jetzt – ohne Entwickler-Zugang

Unfassbar !70
iOS 9 bringt unter anderem ein überarbeitetes Interface für Siri mit
iOS 9 bringt unter anderem ein überarbeitetes Interface für Siri mit(© 2015 Apple)

Am 08. Juni hat Apple iOS 9 auf der WWDC 2015 öffentlich vorgestellt – und direkt im Anschluss eine erste Beta-Version veröffentlicht. Diese soll zwar eigentlich nur für Entwickler zugänglich sein, fand aber wie so oft direkt ihren Weg ins Netz und kann in wenigen Schritten auf jedem kompatiblen iPhone, iPad oder iPod touch installiert werden.

Zwar wird auf einschlägigen Webseiten längst ein reger Austausch oder gar Handel mit Beta-Zugängen betrieben, denn jeder Besitzer eines entsprechenden Entwickler-Accounts kann mehrere Geräte dafür freischalten. Allerdings gibt es auch eine simple Möglichkeit, die Beta von iOS 9 sogar ohne Entwickler-Zugang zu installieren – und zwar jetzt, ohne dass Ihr auf den Start der Public Beta von iOS 9 im Juli warten müsst.

Was Ihr wissen solltet

Bedenkt aber die üblichen Risiken von Beta-Versionen: Apps sind nicht optimiert und laufen mitunter gar nicht und es kann und wird mit großer Sicherheit noch zahlreiche Bugs geben. Natürlich könnt Ihr jederzeit wieder mit einem Downgrade zur letzten iOS 8-Version zurückkehren.

Voraussetzung für die Installation der iOS 9-Beta ist natürlich ein kompatibles Gerät. Glücklicherweise sind das laut Apples Ankündigung alle, auf denen auch iOS 8 läuft: alle iPads ab dem iPad 2 inklusive iPad mini, sämtliche iPhones ab dem iPhone 4s sowie der iPod touch der fünften Generation.

Bereitet Euch auf iOS 9 vor

Zunächst einmal solltet Ihr die übliche Sicherheitsvorkehrung treffen und ein Backup Eures iPhones, iPads oder iPod touchs anlegen. Zudem benötigt Ihr für die Installation der iOS 9-Beta jeweils die aktuelle Software-Version auf Eurem iOS-Gerät und Eurem PC. Bringt also iTunes und iOS erst einmal auf den neusten Stand.

Nun braucht Ihr nur noch die passende Version der iOS 9-Beta für Euer Gerät. Eine entsprechende Google-Suche sollte Euch ohne Probleme auf entsprechende Übersichtsseiten führen, wo Ihr nur noch die richtige Datei auswählen und herunterladen müsst. Merkt Euch den Speicherort der Datei, die auf *.ipsw endet, Ihr werdet sie gleich noch brauchen.

iOS 9-Beta via iTunes installieren

Schließt das iOS-Gerät via USB-Kabel an Euren Windows-PC oder Mac an. Üblicherweise wird es automatisch erkannt und iTunes startet direkt. Ist das nicht der Fall, müsst Ihr iTunes eigenhändig auf Eurem Computer öffnen. Klickt in der Auswahlleiste von iTunes auf das Symbol Eures iOS-Geräts – Ihr findet es links oben im Fenster, ganz rechts neben den Icons für Musik, Filme, TV-Sendungen und mehr. Damit öffnet Ihr die Übersicht zu Eurem Gerät.

Haltet nun die Shift-Taste (Windows) beziehungsweise Optionstaste (OS X) gedrückt und klickt im Kasten rechts oben auf "Nach Update suchen". Anstatt dass iTunes online nach einem Update sucht, wie es das ohne die gedrückte Taste tun würde, könnt Ihr nun eine entsprechende Datei von Eurer Festplatte auswählen – nämlich die zuvor gespeicherte *.ipsw-Datei mit der iOS 9-Beta. Klickt darauf, dann auf "Öffnen" und bestätigt das ganze im folgenden Dialog. Der Rest findet anschließend auf Eurem iOS-Gerät statt, das Euch Schritt für Schritt durch den gewohnten Update-Prozess führt.

Zusammenfassung

  • bringt Euer iOS-Gerät und iTunes auf Eurem Computer auf die aktuellste Version und legt sicherheitshalber ein Backup an
  • sucht online nach der *.ipsw-Datei mit der iOS 9-Beta für Euer iPhone, iPad oder Euren iPod touch und ladet sie herunter
  • schließt Euer iOS-Gerät an Euren Computer an und öffnet in iTunes die Übersichtsseite zum Gerät
  • bei gedrückter Shift-Taste (Windows) beziehungsweise Optionstaste (Mac) klickt Ihr auf "Nach Update suchen" und wählt daraufhin die zuvor heruntergeladene *ipsw-Datei mit der iOS 9-Beta aus
  • wenn Ihr das ganze bestätigt habt, führt Euch der gewohnte Update-Assistent auf Eurem iOS-Gerät durch den restlichen Prozess

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen5
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.