iOS 9: Viele Apps sind nach dem Update ohne Sound

Peinlich !14
Das Update auf iOS 9.0.2 scheint den Audio-Bug nicht zu adressieren
Das Update auf iOS 9.0.2 scheint den Audio-Bug nicht zu adressieren(© 2015 CURVED)

Kein Update ohne Kinderkrankheiten: Auch iOS 9 ist direkt nach dem Release keinesfalls perfekt – und bringt noch einige Bugs mit, die verschiedene Funktionen auf iPhone und iPad negativ beeinflussen können. Dazu gehören offenbar auch einige Apps, in denen nach dem Update der Sound verschwunden ist.

Zu den Apps, bei denen unter iOS 9 kein Sound mehr wiedergegeben wird, gehört beispielsweise das Spiel "The Wolf Among Us", berichtet PhoneArena. Dort würde nun keine Musik mehr ertönen – und auch einige der Dialoge innerhalb des Spiels scheinen nicht mehr wiedergegeben zu werden. Der Herausgeber des Games sei sich des Problems bewusst und suche nach Lösungen. Bisher gibt es für das Spiel selbst aber kein Update.

Erschwerte Audio-Verarbeitung

Schwerer wiegt das Problem mit dem Sound unter iOS 9 für Menschen, die beispielsweise Ihr iPad für Audioproduktionen nutzen. So seien beispielsweise auch die Apps "Bias Amp" und "Bias FX" für Gitarrenaufnahmen beeinträchtigt. Dort würden nach dem Update auf iOS 9 automatisch Effekte hinzugefügt, wenn der Stereo- und der "Ultra Low Latency"-Modus aktiviert seien. Die Probleme wurden offenbar von Nutzern des iPad Air 2 gemeldet.

Bislang ist nicht bekannt, wodurch die Fehler genau verursacht werden. Wenn Ihr Euer iPhone oder iPad zur Aufnahme oder Verarbeitung von Audiosignalen nutzt, solltet Ihr Euch deshalb in entsprechenden Foren informieren, ob andere Nutzer über Probleme mit Euren Apps unter iOS 9 berichten. Falls diese auftreten, solltet Ihr laut PhoneArena sicherheitshalber mit dem Update warten, sofern Ihr es noch nicht installiert habt. Das unlängst erschienene Update auf iOS 9.0.2 scheint die Audio-Bugs jedenfalls nicht auszuräumen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.