iOS-Hintertür könnte in Kalifornien gesetzlich vorgeschrieben werden

Unfassbar !7
Mit einer Hintertür in iOS wäre auch die Touch ID kein Garant für den Schutz der Daten auf dem iPhone
Mit einer Hintertür in iOS wäre auch die Touch ID kein Garant für den Schutz der Daten auf dem iPhone(© 2015 CURVED)

Staatlich verordnetes "Backdoor" für iOS: Im US-Bundesstaat Kalifornien soll es bereits einen Gesetzesentwurf geben, der Smartphone-Hersteller künftig verpflichten würde, nachträglich die Verschlüsselung ihrer Geräte umgehen zu können.

Das Gesetz Nummer 1681 fordere demnach, dass ein Smartphone, das an oder nach dem 1. Januar 2017 hergestellt und in Kalifornien verkauft wird, "von seinem Hersteller oder dem Anbieter des Betriebssystems entschlüsselt und entriegelt werden können muss", berichtet AppleInsider. Für jedes Gerät, mit dem dies nicht möglich ist, würde das Unternehmen, das "wissentlich dabei versage, dem nachzukommen", eine Strafe von 2500 Dollar entrichten müssen.

Löchriges iOS für die Zukunft?

Ein solches Gesetz sei laut der "Electronic Frontier Foundation" (EFF) aus mehreren Gründen problematisch: So könne zum Beispiel damit nicht verhindert werden, dass entsprechend verschlüsselte Geräte in Nachbarstaaten verkauft werden – und wäre dadurch nutzlos, um die Verbreitung solcher Geräte zu verhindern. Auch in New York sei ein ähnlicher Entwurf bereits vorgeschlagen worden. Bislang könne nicht abgeschätzt werden, wie groß die Unterstützung in den verschiedenen Kammern für solche Maßnahmen ist.

Ausgangspunkt für die Gesetzesentwürfe ist vermutlich der Streit zwischen Apple und dem FBI über iOS-Geräte: Das FBI fordert von Apple Zugriff auf ein iPhone – und in diesem Zusammenhang auch eine Hintertür für das Betriebssystem iOS, um künftig Zugang zu den Daten eines iPhones oder iPads zu erlangen. Apple lehnt diese Forderung bisher mit Verweis auf Datenschutz und die Rechte seiner Kunden ab. Warum der Streit um die Verschlüsselung von iOS ein schier unlösbares Dilemma darstellt, hat Felix für Euch zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Die iOS 11 Public Beta steht für iPhone und iPad zum Down­load bereit
Jan Johannsen4
Her damit !6iOS 11 bringt unter anderem ein neu gestaltetes Kontrollzentrum mit.
Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Damit können jetzt alle das neue Betriebssystem ausprobieren – auf eigene Gefahr.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !7Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.