iOS: So könnte Apple 3D Touch intuitiver machen

Her damit !5
3D Touch: nützlich, aber nicht immer intuitiv
3D Touch: nützlich, aber nicht immer intuitiv(© 2015 Apple)

Bereits seit 2015 bieten Apples Smartphones 3D Touch – Premiere feierte das Feature im iPhone 6s. Doch viele iOS-Nutzer kennen die Funktion gar nicht oder sind zumindest unsicher, wann sie diese nutzen können. UX-Designerin Eliz Kılıç gibt dem Hersteller die Schuld dafür und gleichzeitig einen Verbesserungsvorschlag.

Für Eliz Kılıç bietet 3D Touch ein unzureichendes Nutzererlebnis. Ihrer Meinung nach lasse die Intuitivität des Features zu wünschen übrig. Selbst tech-affine Anwender wüssten nicht, wann welche Buttons und Schaltflächen in iOS 3D Touch unterstützen. Grund für die Unklarheiten sei, dass es keinerlei grafisches Indiz dafür gebe, ob sich hinter einem Button 3D-Touch-Features verbergen. Kılıç zufolge sei das in etwa so, als ob Links im Internet unmarkiert und vom restlichen Text nicht zu unterscheiden wären – niemand würde die Links finden. Ihren Lösungsvorschlag seht ihr in dem unter diesem Artikel eingebundenen Tweet von 9to5Mac.

Markierungen weisen auf 3D Touch hin

Der Tweet zeigt links das Kontrollzentrum von iOS 11. In der jetzigen Form ist beispielsweise nicht ersichtlich, dass ihr die Schaltfläche links oben fest drücken müsst, um zu den Schaltern für AirDrop und den persönlichen Hotspot zu gelangen. Eliz Kılıç' Entwurf löst dies mit einer dezenten Markierung in der rechten unteren Ecke der Schaltfläche. Durch diesen Viertelkreis wäre ersichtlich, dass ein fester Druck zusätzliche Optionen zum Vorschein bringt. Wie ihr daran ebenfalls sehen könnt, ist dies nämlich nicht bei allen Schaltflächen im Kontrollzentrum von iOS 11 der Fall.

Kılıç nennt die Markierungen "Force Decorators", abgeleitet von der Force-Touch-Technologie – dem 3D-Touch-Pendant auf MacBooks und der Apple Watch. Die beiden anderen Abbildungen in dem Tweet zeigen, dass die "Force Decorators" auch in anderen Bereichen problemlos Anwendung finden könnten. In den gezeigten Beispielen weisen sie auf 3D-Touch-Optionen bei E-Mails und Mitteilungen hin. Was haltet ihr von der Idee? Würden die Markierungen 3D Touch intuitiver machen oder kommt ihr auch ohne gut damit zurecht?


Weitere Artikel zum Thema
iPad: Apple star­tet "Jeder kann krea­tiv sein" in Deutsch­land
Christoph Lübben
"Jeder kann kreativ sein" soll Schülern tolle Ideen für das iPad liefern
"Jeder kann kreativ sein" kommt: Über das Programm von Apple sollen Schüler mit dem iPad ihr künstlerisches Potenzial ausschöpfen.
Samsung Galaxy S10 wird offen­bar nicht stär­ker als iPhone Xs
Michael Keller
Wird das Samsung Galaxy S10 dem iPhone Xs (Bild) das Wasser reichen können?
Das Galaxy S10 ist in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auch wenn Samsung das Gerät noch optimiert – es wird wohl schwächer als das iPhone Xs.
Shot on iPhone: Apple teilt Video über jungen Sport­ler in Samoa
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs
"Shot on iPhone": Ein neues mit dem iPhone Xs gedrehtes Video zeigt, welche beeindruckenden Aufnahmen mit dem Smartphone möglich sind.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.