iPad Air 3: Apple soll Lautsprecher und Kamerablitz verbessert haben

Naja !6
Ob das neue iPad wohl so aussehen wird wie in diesem Designkonzept?
Ob das neue iPad wohl so aussehen wird wie in diesem Designkonzept?(© 2014 Martin Hajek)

Apple soll für März 2016 eine kleine Produktpräsentation planen, bei der unter anderem neue Armbänder für die Apple Watch vorgestellt werden. Ebenfalls ist ein iPad Air 3 im Gespräch. Nun soll ein Leak der französischen Tech-Webseite NoWhereElse bereits Details über das neue Apple-Tablet zutage gefördert haben.

Eine schematische Zeichnung des iPad Air 3 soll demnach erste Verbesserungen zeigen, die Apple für den Nachfolger des iPad Air 2 vorgesehen haben könnte. Absolut sicher, dass der Leak wirklich das finale Gerät zeigt, ist sich der Autor und Leak-Experte Steve Hemmerstoffer dieses Mal offenbar nicht. Er erklärt allerdings, dass die Quelle der Zeichnung zuletzt in immerhin zwei von drei Fällen richtig lag.

Lautsprecher vom iPad Pro

Ein Feature, das vermutlich nur wenige iPad-Besitzer wirklich begeistern wird, ist ein LED-Blitz, der laut der Zeichnung nun zur Ausstattung des iPad Air 3 gehören soll. Da das Gerät allein aufgrund seiner Größe deutlich seltener als Fotoapparat genutzt wird als beispielsweise ein iPhone, dürfte die Verbesserung der Hauptkamera ein Detail sein, das sich nur wenige dringend für das nächste iPad gewünscht haben.

Eine deutlich sinnvollere Verbesserung ist ein Ausstattungselement, das wir bereits vom iPad Pro kennen. So sind auf der Zeichnung sowohl am oberen als auch am unteren Rand in den Ecken jeweils Lautsprecheröffnungen zu sehen. Wie das iPad Pro soll also offenbar auch das iPad Air 3 nun vier Lautsprecher besitzen. Gerade beim Streaming von Serien und Filmen dürften bessere Lautsprecher eine willkommene Optimierung sein.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !16So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth10
Weg damit !71Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.