iPad Pro (2018): Hinweise auf USB-C verdichten sich

Her damit15
Dem iPad 2018 soll in Kürze ein neues Pro-Modell folgen
Dem iPad 2018 soll in Kürze ein neues Pro-Modell folgen(© 2018 CURVED)

Am 30. Oktober wird Apple aller Voraussicht nach das iPad Pro (2018) enthüllen. Gerüchte zu dem Tablet gibt es natürlich bereits reichlich. Nun verdichten sich die Anzeichen dafür, dass Apple dem Gerät einen USB-C-Port spendieren wird.

Das habe das japanische Blog Mac Otakara von diversen Zubehörherstellern erfahren, berichtet AppleInsider. Jeder einzelne davon erwartet offenbar, dass Apple beim iPad Pro (2018) den Wechsel auf USB-C wagt. Bisher verbaut der Hersteller in iPads seinen proprietären Lightning-Anschluss. Dass dieser einem USB-C-Port weichen muss, sagte im September bereits der in Apple-Angelegenheiten zuverlässige Analyst Ming-Chi Kuo voraus.

4K-Monitore am iPad Pro (2018)?

In der Praxis würden Nutzer durch den Wechsel vermutlich von einer höheren Datenübertragungsgeschwindigkeit profitieren. Außerdem könnte sich die Aufladezeit gegenüber den Vorgänger verringern – je nachdem, wie groß der Akku des iPad Pro (2018) ausfällt. Darüber hinaus könnte sich das iPad Pro über USB-C mit 4K-Monitoren verbinden lassen, wie eine Beta zu iOS 12.1 vor Kurzem angedeutet hat.

Der Umstieg auf USB-C wäre ein großer Schritt für Apple. Einen vergleichbaren Wechsel hat das Unternehmen bei seinen Tablets zuletzt 2012 vollzogen. Damals ersetzte der Lightning-Port den bis dahin verbauten 30-poligen-Anschluss. Auch das Design des iPad Pro (2018) scheint bereits bekannt.

Gerüchten zufolge soll das Tablet deutlich schmalere Display-Ränder besitzen als seine Vorgänger. Dadurch könnte Apple einen größeren Teil der Front für den Bildschirm verwenden. Dieser soll in den Ecken abgerundet sein und nicht durch eine Aussparung für die Frontkamera unterbrochen sein. Face ID bietet das iPad Pro (2018) anscheinend aber trotzdem.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2020/2019) im Home­of­fice für Arbeit? Darum lohnt sich das Tablet
Christoph Lübben
Gefällt mir8Voll ausgestattet mit Tastatur und Stift ist das iPad ein kleienr Computer
Das iPad Pro zum Arbeiten im Homeoffice? Wir verraten euch, welche Vorteile das Tablet für produktive Aufgaben hat – und was eine Alternative ist.
Bekommt das iPad Pro ein Track­pad?
Francis Lido
Ein Keyboard soll das iPad Pro um ein Trackpad bereichern
Das iPad Pro bietet alles, was ein Tablet braucht? Apple ist wohl anderer Meinung. Schon bald könnte sich das Tablet via Trackpad steuern lassen.
Huawei Mate Pad Pro: Ein iPad Pro mit Android?
Francis Lido
Her damit25Das iPad Pro diente wohl als Inspiration für das Huawei Mate Pad Pro
Das Huawei Mate Pad Pro sieht offenbar aus wie das iPad Pro. Selbst uns fällt es schwer, einen Unterschied zu erkennen.