Bekommt das iPad Pro eine Face ID-Gesichtserkennung wie das iPhone X?

Das TrueDepth-Kamerasystem ist bald vielleicht auch schon in einem iPad zu finden
Das TrueDepth-Kamerasystem ist bald vielleicht auch schon in einem iPad zu finden(© 2017 Apple)

Mit dem iPhone X hat Apple den Homebutton verschwinden lassen und Face ID eingeführt – und wie es aussieht, ist Apple mit der Reaktion der Nutzer auf die eigens entwickelte Gesichtserkennung zufrieden. Angeblich laufen bereits die Vorbereitungen für eine Integration der Technologie in weitere Geräte von Apple.

Aus der Zulieferindustrie heißt es DigiTimes zufolge, dass mehrere Partner von Apple ihre Produktionskapazitäten für Einzelteile der TrueDepth-Kamera erweitern. Das Modul ist für die 3D-Gesichtserkennung im iPhone X verantwortlich und soll offenbar 2018 in weiteren Geräten verbaut werden. Dem Bericht zufolge könnte Face ID damit auch in einem großen Apple-Tablet wie dem erwarteten iPad Pro (2018) oder in einem Augmented-Reality-Gadget zum Einsatz kommen.

Neues iPad in wenigen Monaten?

Dass die zusätzlichen Produktionskapazitäten der Zulieferer wirklich Apple zugutekommen, ist offenbar sehr wahrscheinlich. Im Fall des Unternehmens Finisar soll die Erweiterung einer Fabrik im US-Bundesstaat Texas sogar direkt mit 390 Millionen US-Dollar von Apple finanziert worden sein.

Es sieht also aus, als wäre Apple mit dem Erfolg des iPhone X und der Face ID-Gesichtserkennung zufrieden. Andernfalls würde das Unternehmen die Technologie wohl nicht auf ihren Einsatz in weiteren Geräten wie einem neuen iPad Pro vorbereiten. Stellt sich nur noch die Frage, wann Apple das neue High-End-Tablet vorstellen wird. Das iPad Pro 9.7 wurde Ende des ersten Quartals 2016 präsentiert, das Modell mit 10,5-Zoll-Display folgte im Juni 2017. Eine Vorstellung zum Ende des ersten oder zweiten Quartals 2018 wäre also denkbar.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Jail­break für iPhone, iPad und Apple TV erschie­nen
Guido Karsten1
Eine angepasste Cydia-Version wird für den iOS 11-Jailbreak wohl noch folgen
Eine Sicherheitslücke in iOS 11 ermöglicht einen Jailbreak von iPhone, iPad und Co. Ein paar Haken gibt es aber.
Apples neuer iPad Pro-Spot schickt den "Compu­ter" in Rente
Guido Karsten1
iPad Pro Whats a computer apple youtube
Mit dem iPad Pro will Apple die Ära der PCs beenden. Ein neuer Werbespot zeigt, wie das Tablet für Kinder zum ständigen Begleiter im Alltag wird.
WhatsApp für iPad: Neue Hinweise auf Tablet-Version des Messen­gers
Guido Karsten7
WhatsApp könnte bald auch offiziell auf Apples iPad-Geräten laufen
Für Apples iPad-Modelle gibt es keine offizielle WhatsApp-Anwendung. Ein neuer Hinweis gibt aber Hoffnung, dass sich dies bald ändern könnte.