iPad Pro 9.7: Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 für das Tablet erneut

Peinlich !14
Das iOS 9.3.2-Update soll das unbenutzbar gewordene iPad Pro 9.7 wieder flott machen
Das iOS 9.3.2-Update soll das unbenutzbar gewordene iPad Pro 9.7 wieder flott machen(© 2016 CURVED)

Apple rollt iOS 9.3.2 für das iPad Pro zum zweiten Mal aus, nachdem die erste Fassung offenbar unvorhergesehene Probleme mit sich brachte. Zahlreiche Nutzer hatten sich beschwert, dass ihr Tablet durch die Aktualisierung unbenutzbar geworden sei. Das neue Software-Update soll diesen Umstand nun beheben, wie 9to5Mac berichtet.

Das Update trägt die Build-Nummer 13F72 und steht flächendeckend zur Verfügung. Wenn auch Euer iPad Pro 9.7 wegen der vorigen Version von iOS 9.3.2 die Arbeit verweigert, dann lässt sich die Hardware aus dem Dornröschenschlaf aufwecken. Dafür ist die Verbindung des Tablets mit einem Mac oder PC via Lightning-Kabel nötig. Abgesehen von dieser Nachbesserung enthält das Update keine neuen Features.

Wecker-Probleme wohl noch nicht behoben

Die Verteilung von iOS 9.3.2 begann ursprünglich Mitte März 2016. Eigentlich hatte Apple das Hauptaugenmerk der Aktualisierung auf Sicherheitsupdates und Bugfixes gelegt. Den Entwicklern scheint vor dem Rollout aber entgangen zu sein, dass sich das Update nicht mit dem neuen iPad Pro 9.7 verträgt und zum notorischen "Error 56" führt. Betroffene Tablets ließen sich danach nicht weiterverwenden. Bis jetzt. Allerdings scheinen nicht sämtliche Geräte betroffen gewesen zu sein. Woran es genau lag, lässt Apple offen.

iPhone 6s und Co. scheinen jedoch ebenfalls von einem Bug geplagt zu werden: Besitzer eines Apple-Smartphones berichteten von Problemen mit der Wecker-Funktion. Statt am nächsten Morgen wie geplant zu klingen, deaktiviere sich das Feature von alleine. Ob der Bug mit der aktuellen Version ebenfalls behoben wird, ist fraglich. Der Launch von iOS 9.3.3 dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen, eine erste Beta-Version ist bereits öffentlich verfügbar – und im Herbst steht zusammen mit dem Release des iPhone 7 auch schon iOS 10 an.

Weitere Artikel zum Thema
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben1
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen22
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.