iPad Pro: Verkauf startet diese Woche, deutsche Preise für Zubehör bekannt

Her damit !61
Das iPad Pro mit Keyboard
Das iPad Pro mit Keyboard(© 2015 Apple)

Apple hat am Montag bekanntgegeben, dass das iPad Pro ab Mittwoch, den 11. November, über den Onlinestore bestellt werden kann und im Laufe der Woche in den Apple Stores sowie über ausgewählte Händler erhältlich sein wird. Der Apple Pencil und das Smart Keyboard gehen dann ebenfalls in den Verkauf.

"Die erste Resonanz von App-Entwicklern und unseren Kunden auf das iPad Pro ist einfach unglaublich gewesen, und wir freuen uns iPad Pro noch diese Woche in die Hände unserer Kunden auf der ganzen Welt zu bringen", erklärt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "iPad Pro ist das leistungsstärkste iPad, das wir jemals gemacht haben und es ermöglicht den Anwendern dank 12,9-Zoll Retina Display, leistungsstarkem 64-Bit A9X Chip sowie mit dem zukunftsweisenden Apple Pencil und dem neuen Smart Keyboard noch kreativer und produktiver zu sein. Wir können es kaum erwarten, was sie mit dem iPad Pro alles machen werden."

Die Preise für das iPad Pro, unser erstes Hands-on könnt Ihr hier nachlesen, beginnen bei 899 Euro für die WLAN-Version mit 32 GB. 1.229 Euro kostet das 128GB WiFi + Cellular-Modell. Das 12,9 Zoll große Tablet ist erhältlich in den Farben Gold, Silber und Spacegrau. Der Apple Pencil wird für 109 Euro und das Smart Keyboard in Anthrazit für 179 Euro erhältlich sein. Das neue iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan soll 69 Euro in Anthrazit und Weiß kosten. 89 Euro werden für die neuen iPad Pro Silikon-Hüllen, ebenfalls in Anthrazit oder Weiß, fällig.

Weitere Artikel zum Thema
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
Neues iPhone bekom­men? Tipps für die erste Einrich­tung
Stefanie Enge
UPDATESupergeil !48Egal welches iPhone ihr einrichtet, der Vorgang ist bei allen Modellen identisch.
Lag ein neues iPhone oder iPad hübsch verpackt unter dem Weihnachtsbaum? Dann hilft diese Anleitung beim Einrichten des neuen Geräts.
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.