iPad Pro: Drei neue Modelle sollen im März 2017 erscheinen

Her damit !31
Zum dem iPad Pro 9,7" und 12,9" könnte sich 2017 eine 10,9"-Variante hinzugesellen
Zum dem iPad Pro 9,7" und 12,9" könnte sich 2017 eine 10,9"-Variante hinzugesellen(© 2016 Apple)

Apple hat angeblich drei neue iPad Pro-Modelle in Arbeit: Im März 2017 sollen die Nachfolger zu den 9,7 und 12,9-Zoll-Geräten erscheinen – zusammen mit einer 10,9-Zoll-Variante. Das wollen Analysten von Barclays Research aus Zuliefererkreisen erfahren haben, wie MacRumors meldet.

Das neue iPad Pro mit 10,9 Zoll soll es dabei in sich haben: Die Maße des Tablets seien nämlich mit denen des iPad Pro 9,7 identisch – da es mit einem rahmenlosen Display ausgestattet sein soll, das sich von einem Rand zum anderen erstreckt. Sollte das stimmen, würde das wohl auch den Abschied des traditionellen Home Buttons im iPad Pro bedeuten, zumindest in der neuen Variante.

iPad Pro mit 10,9 Zoll und rahmenlosem Display

Die Angaben entsprechen zum Teil den Gerüchten, die das für gewöhnlich gut informierte japanische Blog Macotakara Anfang Oktober 2016 erfahren haben will. Darin hieß es ebenfalls, dass drei neue Ausführungen des iPad Pro für 2017 geplant seien, allerdings keine 10,9-Zoll-Variante, sondern eine noch kleinere mit 7,9 Zoll. Analyst und Apple-Kenner Ming-Chi Kuo wiederum sprach schon zwei Monate vor Macotakara von einem dritten Modell – mit 10,5 Zoll.

Zum iPad Pro mit 12,9 Zoll berichtete Macotakara, dass es mit dem True-Tone-Display des bereits erhältlichen 9,7-Zoll-Modells ausgestattet sein werde. Darüber hinaus sei eine 12-MP-Kamera mit True Tone-Blitzlicht geplant. Grundlegendere Änderungen sind laut Kuo wiederum erst für 2018 zu erwarten, darunter OLED-Displays, wie sie bereits im iPhone 8 zum Einsatz kommen könnten.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
Apples neuer iPad Pro-Spot schickt den "Compu­ter" in Rente
Guido Karsten1
iPad Pro Whats a computer apple youtube
Mit dem iPad Pro will Apple die Ära der PCs beenden. Ein neuer Werbespot zeigt, wie das Tablet für Kinder zum ständigen Begleiter im Alltag wird.
iPhone: Apple ID eini­ger Nutzer aus uner­find­li­chen Grün­den gesperrt
Lars Wertgen
Ohne Apple ID könnt ihr euer iPhone nicht in gewohntem Umfang nutzen
Zahlreiche iOS-Nutzer wundern sich aktuell über die Sperrung ihrer Apple ID: Angeblich sei diese aus Sicherheitsgründen erfolgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.