iPad soll mit iOS 13 einem Computer ähnlicher werden

Her damit24
Das iPad und das iPad Pro sollen mit iOS 13 mehrere Tabs in verschiedenen Apps öffnen können
Das iPad und das iPad Pro sollen mit iOS 13 mehrere Tabs in verschiedenen Apps öffnen können(© 2017 CURVED)

Mit iOS 13 soll das iPad mehrere Tabs erhalten. Damit ist natürlich nicht gemeint, dass Apple seine Tablet-Reihe zur Spülmaschine umfunktioniert: Mit dem kommenden Betriebssystem können die Geräte angeblich mehrere Fenster innerhalb einer App öffnen.

Im Jahr 2019 soll Apple mit iOS 13 ein größeres Software-Upgrade für seine iPad-Reihe bringen, berichtet Bloomberg. Wie bei den Tabs in den Browsern Safari, Chrome und Co. werde es möglich sein, verschiedene Fenster innerhalb einer App zu öffnen. Ein Feature, das Mac-Nutzer wohl schon kennen dürften. So sei es auch möglich, dass zwei Fenster von einem Programm direkt nebeneinander angezeigt werden können.

Ein Schritt Richtung Computer

Eine solche Neuerung wäre etwa dann praktisch, wenn ihr ein Textverarbeitungsprogramm benutzt und ein Dokument euch dabei als Quelle dient, während ihr im zweiten Dokument beispielsweise Notizen für die Uni anfertigt. Mit einer Bildbearbeitungssoftware könntet ihr wiederum das Original zeitgleich zur editieren Version anzeigen lassen. Das Feature könnte das iPad also noch nützlicher in bestimmten Bereichen machen und zumindest zum Teil einen ähnlichen Komfort wie ein Computer mit Desktop-Oberfläche bieten.

Mit iOS 13 sollen auch neue Funktionen für den Apple Pen kommen. Allerdings erwähnt die Quelle nicht, welche das sein könnten. Apple soll ebenfalls daran arbeiten, dass eine einzige App unter iOS und macOS laufen kann. Womöglich will der Hersteller Stück für Stück die Grenzen zwischen seinen Betriebssystem reduzieren. Vielleicht ist das iPad eines Tages dann ja doch ein vollständiger Computer-Ersatz.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit7So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.