iPhone 2018: Apple will angeblich Bezeichnungen vereinfachen

Na ja7
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen(© 2018 CURVED)

Ein iPhone 8s soll es im Jahr 2018 nicht geben: Gerüchten zufolge will Apple die Namen für die neuen Geräte in diesem Jahr so einfach wie möglich halten. Dabei sollen bestimmte Bezeichnungen nicht mehr verwendet werden, um die Nutzer nicht zu verwirren.

Als Grundlage für diese These führt der Analyst Robert Cihra die Namen der iPhones von 2017 an: So hat Apple beispielsweise auf das "iPhone 7s" verzichtet und neben dem iPhone X direkt auf die Bezeichnung iPhone 8 gesetzt, berichtet AppleInsider. Damit sollte offenbar die Vereinfachung der Bezeichnungen eingeleitet werden. Gerüchten zufolge erscheinen 2018 im Herbst drei neue Geräte, von denen eines vergleichsweise günstig werden soll. Cihra zufolge soll dieses Modell schlicht "iPhone" heißen.

Das "X" soll bleiben

Das klingt durchaus plausibel: Hat Apple doch zuletzt bei der Einführung des günstigen iPads auch auf jegliche Namenszusätze verzichtet. Wie die beiden direkten Nachfolger des iPhone X heißen werden, ist allerdings noch nicht klar. Laut Cihra soll zumindest das "X" im Namen erhalten bleiben, um deutlich zu machen, dass es sich um High-End-Geräte handelt.

Alle drei neuen iPhones für den Herbst 2018 sollen Gerüchten zufolge das Design des iPhone X erhalten. Das günstige Modell bekommt angeblich einen Bildschirm mit LCD-Technologie und könnte zum Marktstart zwischen 550 und 650 Dollar kosten. Es wird sich zeigen, wie viele Ausführungen Apple im September 2018 tatsächlich vorstellt – und wie die Bezeichnungen letztlich lauten werden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14: iPhone 12 mit iPad-Multi­tas­king?
Francis Lido
Auf einem iPhone 11 Pro läuft offenbar bereits iOS 14 (Bild: iOS 13)
Beschert iOS 14 dem iPhone 12 ein Multitasking, wie wir es vom iPad kennen? Ein Video deutet zumindest die Übernahme eines Features an.
"Shot on iPhone": iPhone 11 Pro setzt Valley of Fire spek­ta­ku­lär in Szene
Claudia Krüger
Der Valley of Fire State Park in Nevada ist beeindruckend. Die Aufnahmen des iPhone 11 Pro auch.
Das iPhone 11 Pro beweist in einem atemberaubenden Video vom Valley auf Fire echte Profikamera-Qualitäten. Und zwar in 4k.
Wird iOS 14 ein biss­chen mehr wie Android?
Francis Lido
Gefällt mir8Öffnet Apple iOS mehr als bisher?
iOS 14 könnte mehr Freiheiten bieten, als iPhone-Nutzer es gewohnt sind. Wie weit wird Apple gehen?